1. Startseite
  2. Video
  3. Kartoffelernte in Niedersachsen beginnt nach Wettextremen

Video

21.08.2019

Kartoffelernte in Niedersachsen beginnt nach Wettextremen

Video: dpa

Der Sommer war heiß und trocken. Die Landwirte in Niedersachsen rechnen daher in diesem Jahr mit nur einer mäßigen Kartoffelernte. Das könnte die Kartoffelpreise in die Höhe treiben.

Hannover, 19.08.19: Ein heißer Sommer und wenig Regen: Die Landwirte in Niedersachsen rechnen in diesem Jahr nur mit einer mäßigen Kartoffelernte. Die Kartoffelregionen Uelzen, Diepholz oder Lüchow hat die Trockenheit nach Angaben des Landesbauernverbands Niedersachsen extrem getroffen. Aber auch in Burgdorf in der Region Hannover war es zu trocken. Landwirt Cord-Heinrich Schweer vom Kartoffelhof Schweer hofft auf eine gute Qualität seiner Kartoffeln. O-Ton Cord-Heinrich Schweer: "Jegliche Form von Wetterextremen bedeutet Stress für die Kartoffeln. Und dieses Jahr waren es ganz klar die ganz heißen Phasen, wir hatten zwar immer wieder mal ein bisschen Regen, anders als in 2018. Aber Stressphasen machen sich sehr wohl bemerkbar in der Kartoffelentwicklung." Insgesamt dürfte die Ernte nicht so katastrophal ausfallen wie vergangenes Jahr, teilte der Landesbauernverband mit. 2018 hatten die Landwirte im Vergleich zum Durchschnitt der Vorjahre rund 20 Prozent weniger Kartoffeln geerntet. Seitdem sind die Lager leer, das beschert den Kartoffelbauern nun höhere Preise für die neue Ernte. Denn auch in fast ganz Osteuropa sei die Kartoffelernte vertrocknet.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren