1. Startseite
  2. Video
  3. Kurioses Hobby: Norddeutsche Hirschrufer röhren um die Wette

Video

30.09.2019

Kurioses Hobby: Norddeutsche Hirschrufer röhren um die Wette

Video: dpa

Wie unterschiedlich Rothirsche röhren, konnten Besucher am Sonntag an der Mecklenburgischen Seenplatte hören. Beim norddeutschen Championat mit voller Halle siegte der Favorit - mit Höchstwertung beim Sammeln der Hirschkühe.

Bollewick, 30.09.19: Im mecklenburgischen Bollewick röhrt es durch eine Feldsteinscheune. Hier findet eine Kombination von Wildnis und "The Voice of Germany" statt. Denn bei der Norddeutschen Hirschrufermeisterschaft kann die Jury die Akteure nicht sehen. Die Teilnehmer der Meisterschaft müssen drei unterschiedliche Rothirschrufe nachahmen. Als Hilfsmittel beim Röhren sind Gießkannen, Muscheln oder andere Blasgeräte erlaubt. Sieger wurde wieder der amtierende Deutsche Meister im "Hirschröhren", Thomas Soltwedel. Der 55-Jährige aus Dobbin/Linstow im Landkreis Rostock setzte sich zum dritten Mal in Folge gegen die Konkurrenz durch. O-Ton Thomas Soltwedel, Deutscher Meister im "Hirschröhren" "Ich fühle mich erstmal nach dem Sieg hier heute... ist überwältigend, weil ja auch die Konkurrenz serh stark dieses Jahr war." Anlass für den Wettbewerb ist die jährliche Messe "Jagd, Wald & Wild", die 2019 rund 2000 Gäste anlockte. Rund 300 Zuschauer verfolgen das kuriose Spektakel der Hirschrufermeisterschaft.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren