1. Startseite
  2. Video
  3. Lügde-Prozess: Hauptangeklagte gestehen

Video

27.06.2019

Lügde-Prozess: Hauptangeklagte gestehen

Video: dpa

Jahrelang sollen Dutzende Kinder auf einem Campingplatz in Lügde sexuell missbraucht worden sein. Ihre mutmaßlichen Peiniger stehen nun vor Gericht. Zu Beginn die Überraschung: Die zwei legen Geständnisse ab.

Detmold, 27.06.19: Sie haben gestanden. Im Prozess um hundertfachen Missbrauch von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde haben die beiden Hauptangeklagten am ersten Verhandlungstag überraschend Geständnisse abgelegt. Andreas V. werden fast 300 Straftaten vorgeworfen. Er soll im Sommer 1998 und von 2008 bis 2018 insgesamt 23 Mädchen teilweise schwere sexuelle Gewalt angetan haben. Der 34-jährige Mario S. ist angeklagt, in rund 160 Fällen acht Mädchen und neun Jungen missbraucht zu haben. Den Vorwürfen zufolge hatten beide Männer manche Gewalttaten gefilmt. Einige der Kinder wurden Opfer sowohl von Andreas V. als auch von Mario S. Alle Opfer waren zudem minderjährig, die jüngsten sollen erst vier Jahre alt gewesen sein.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren