1. Startseite
  2. Video
  3. Nach 70 Jahren: "Zeit reif für Kinderrechte im Grundgesetz"

Video

23.05.2019

Nach 70 Jahren: "Zeit reif für Kinderrechte im Grundgesetz"

Video: dpa

In Deutschland finden in dieser Woche die Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes. Aus diesem Anlass hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey die Aufnahme der Kinderrechte in die Verfassung gefordert.

Berlin, 23.05.19: Anlässlich der Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag des Grundgesetzes haben Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und der Deutsche Kinderschutzbund dazu aufgerufen, die Kinderrechte schnellstens in die Verfassung aufzunehmen. 70 Jahre nach Verkündung des Grundgesetzes sei die Zeit reif dafür, sagte Giffey der Deutschen Presse-Agentur. Zitattafel Heinz Hilgers, Kinderschutzbund-Präsident "Wenn die Verfassung die Seele unserer Demokratie ist, dann ist diese Seele ohne die Rechte der Kinder nicht komplett." Stünden Kinderrechte im Grundgesetz, dann müssten Politik und Verwaltung bei allen Entscheidungen, die Kinder betreffen, prüfen, ob ihre Interessen ausreichend berücksichtigt wurden. Dass die Kinderrechte ins Grundgesetz aufgenommen werden, haben Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart. Eine Arbeitsgruppe von Bund und Ländern soll bis Jahresende einen Vorschlag machen, wie das konkret aussehen soll. Für eine solche Verfassungsänderung sind Zwei-Drittel-Mehrheiten in Bundestag und Bundesrat nötig.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Meistgesehene Videos
201906182216_40_323417_201906182209-20190618201126_MPEG2_00.jpg
Video

Schüler erradeln die frühere innerdeutsche Grenze

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen