1. Startseite
  2. Video
  3. Nach Schuss auf Eritreer: Mahnwache in Wächtersbach

Video

23.07.2019

Nach Schuss auf Eritreer: Mahnwache in Wächtersbach

Video: dpa

Nach dem Schuss auf einen Eritreer im hessischen Wächtersbach haben am Tatort rund 400 Menschen bei einer Mahnwache gegen Rassismus protestiert.

Wächtersbach, 23.07.19: Nach dem Schuss auf einen Eritreer im hessischen Wächtersbach haben am Tatort rund 400 Menschen bei einer Mahnwache gegen Rassismus protestiert. O-TON Andreas Weiher, Bürgermeister von Wächtersbach "Wir wollen mit der Mahnwache aus aktuellem Anlass ein Zeichen setzen gegen Rassismus. Wir wollen die Menschen wachrütteln, sensibilisieren. Hier wurde eindeutig eine Grenze überschritten." Der 26-jährige Eritreer war am Montag schwer verletzt worden. Die Ermittler gehen von einem "fremdenfeindlichen Motiv" des mutmaßlichen deutschen Täters aus. Das Opfer sei "aufgrund seiner Hautfarbe" ausgewählt worden. Auch andere Hinweise aus der Durchsuchung der Wohnung des mutmaßlichen Täters, der sich selbst erschoss, erhärteten diese Vermutun

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren