1. Startseite
  2. Video
  3. Österreich-Wahl: Klarer Sieg für ÖVP von Kanzler Kurz

Video

29.09.2019

Österreich-Wahl: Klarer Sieg für ÖVP von Kanzler Kurz

Video: dpa

Bei Spätsommerwetter hatten am Sonntag die Österreicher die Wahl: Verhelfen sie Ex-Kanzler Sebastian Kurz zu einem neuen Triumph? Die SPÖ wittert Morgenluft und die FPÖ steckt in der Krise. Ein erwartetes Wahlergebnis.

Ö mit Spitzenkandidatin Pamela Rendi-Wagner läuft bei 22 Prozent ein. Die FPÖ mit Chef Norbert Hofer erreicht 16 Prozent. Die Grünen mit Bundesprecher Werner Kogler landen bei 14,3 Prozent. Und das Neue Österreich und Liberales Forum liegt bei 7,4 Prozent. Die konservative ÖVP sah dem Ausgang der Parlamentswahl in Österreich mit großem Optimismus entgegen. O-Ton Sebastian Kurz, ÖVP-Parteichef und Ex-Kanzler "Wir sind sehr zuversichtlich. Wir haben ein klares Ziel, nämlich bei dieser Wahl erster zu werden. Wir wollen ein Plus vorm Ergebnis haben. Unser wichtigstes Wahlziel ist, dass es keine Mehrheit gegen uns gibt." Die SPÖ hoffte auf eine hohe Wahlbeteiligung und das sie von der Krise der FPÖ profitieren kann. O-Ton Pamela Rendi-Wagner, SPÖ-Spitzenkandidation "Ich hoffe, dass möglichst viele Menschen in Österreich ihr Wahlrecht heute nützen und die Wahlbeteiligung hoch ist." Der neue FPÖ-Chef Norbert Hofer räumte eine starke Belastung durch die jüngsten Vorwürfe gegen Ex-Parteichef Strache ein. O-Ton Norbert Hofer, FPÖ-Chef "Wichtig ist für uns, dass wir eine stabile Basis auch haben nach dieser Wahl, um ein Wiedererstarken der FPÖ, aber auch der Regierungsarbeit ermöglichen zu können." Auch der grüne Spitzenkandidat Werner Kogler war vor der Wahl optimistisch: "Naja das müssen wir, weil wenn wir nicht gestärkt herausgehen, dann bin ich morgen zurückgetreten. Ja also das ist sicher." Traditionell werden in Österreich die Stimmen der meisten Briefwähler erst am Montag ausgezählt. Damit wird am Sonntagabend zunächst ein offizielles Ergebnis nur auf Grundlage der Urnenwahl vorliegen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren