1. Startseite
  2. Video
  3. Peking droht Demonstranten in Hongkong mit Gewalt

Video

16.08.2019

Peking droht Demonstranten in Hongkong mit Gewalt

Video: dpa

Könnte China gewaltsam gegen die Demonstranten in Hongkong vorgehen? Eine staatlich kontrollierte Zeitung in China hat eine scharfe Warnung an die Protestbewegung in Hongkong ausgesprochen.

Vor den geplanten neuen Demonstrationen in Hongkong mehren sich aus Peking die Drohungen mit Gewaltanwendung gegen die Protestbewegung. Die staatlich kontrollierte Zeitung "Global Times" schrieb am Freitag: "Peking hat nicht beschlossen, gewaltsam gegen die Unruhen in Hongkong vorzugehen, aber diese Option steht Peking eindeutig zur Verfügung." Übungen der paramilitärischen Polizei in der an Hongkong angrenzenden Stadt Shenzhen seien "eine deutliche Warnung" an die Randalierer, schreibt die "Global Times" weiter. Die Verschärfung der Gangart Chinas in der Hongkongkrise löst international Besorgnis aus. Tausende Hongkonger hatten ihre Proteste gegen die Stadtregierung und die Polizeigewalt auf den Flughafen ausgeweitet und dort mit Sitzblockaden die Passagierabfertigung massiv behindert. Hongkong wird seit der Rückgabe 1997 an China autonom regiert. Anders als die Menschen in der kommunistischen Volksrepublik genießen die Hongkonger das Recht auf freie Meinungsäußerung sowie Presse- und Versammlungsfreiheit. Diese Rechte sehen viele nun in Gefahr.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren