1. Startseite
  2. Video
  3. Rennen um den SPD-Vorsitz beginnt mit Regionalkonferenzen

Video

02.09.2019

Rennen um den SPD-Vorsitz beginnt mit Regionalkonferenzen

Video: dpa

Zunächst wollte sich kaum jemand bewerben, dann füllte sich das Kandidatenfeld. Jetzt stehen die Kandidaten für den SPD-Vorsitz fest und gehen auf große Tour durch Deutschland. Jan Böhmermann ist nicht dabei.

Berlin, 02.09.19: Nach den massiven Verlusten bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg startet die SPD in den aufwendigen Wettbewerb um den künftigen Parteivorsitz. Acht Kandidatenduos und ein Einzelbewerber sind es nun. Jan Böhmermann hat es knapp nicht geschafft. Die Kandidaten stellen sich von diesem Mittwoch in 23 Regionalkonferenzen bis Mitte Oktober der Parteibasis und der Öffentlichkeit vor. Die Regionalkonferenzen sollen maximal jeweils zweieinhalb Stunden dauern. Sie sollen einem genauen Drehbuch folgen, so dass für alle Kandidaten die gleichen Bedingungen herrschen. Nach den 23 Veranstaltungen sollen die Mitglieder von Mitte Oktober an online oder per Brief entscheiden. Wenn es dann keine Sieger mit mehr als der Hälfte der Stimmen gibt, soll es eine Stichabstimmung geben. Das Ergebnis soll dann vom SPD-Parteitag im Dezember bestätigt werden.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren