1. Startseite
  2. Video
  3. Reste der Unglücksbrücke von Genua gesprengt

Video

28.06.2019

Reste der Unglücksbrücke von Genua gesprengt

Video: dpa

Vergangenes Jahr riss sie beim Einsturz 43 Menschen in den Tod, jetzt wurde die Morandi-Brücke gesprengt. 2020 soll es bereits eine neue Brücke geben.

Für die Großaktion, die nach der Tragödie im vergangenen Sommer für Genua auch große symbolische Bedeutung hat, mussten mehr als 3000 Anwohner ihre Häuser verlassen. Mehrere Straßen wurden gesperrt. Die Morandi-Brücke war am 14. August 2018 eingestürzt und hatte 43 Menschen in den Tod gerissen. Die Abrissarbeiten der Überreste des Viadukts sind seit Monaten im Gange. Der Bau einer neuen Brücke hat begonnen. Diese soll im Frühjahr 2020 eingeweiht werden.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren