1. Startseite
  2. Video
  3. Rülpsen für das Klima: Abgastest für Kühe

Video

22.08.2019

Rülpsen für das Klima: Abgastest für Kühe

Video: dpa

Die Wiederkäuer produzieren Methan, ein klimaschädliches Treibhausgas. Forscher der Universität Kiel wollen deren Methan-Produktion durch einen Kräutermix reduzieren. Dafür binden sie den Nutztieren auf einem Versuchsgut Gürtel um.

Lindhöft, 22.08.19: Mit Schläuchen und Sensoren werden die Rülpser von Kühen auf einer Weide in Schleswig-Holstein analysiert. Forscher untersuchen auf dem Versuchsgut Lindhof, wie stark man den klimaschädlichen Methan-Ausstoß mit Hilfe von Kräutern senken kann. Elf Jersey-Rinder grasen auf einer Weide mit sieben verschiedenen Kräutern. Kühe sind wegen ihres Methan-Ausstoßes in Verruf gekommen. Sie erzeugen das klimaschädliche Gas beim Verdauen. Die Erwärmungswirkung von Methan ist wesentlich stärker als die von Kohlendioxid. Erste Ergebnisse der Studie auf dem Versuchsgut stimmen die Forscher positiv.  O-Ton Sabine Mues, Leiterin des Versuchsgutes Lindhof "Wir sind ja mitten im Versuch. Aber es gibt erste Kampagnen, die so ausgewertet werden. Und das lässt hoffen, dass es 20 Prozent sein können, die da reduziert werden, wenn man auf Kräutern weidet." Die Kräuter verlangsamten die Verdauung der Wiederkäuer. Noch bis Ende kommenden Jahres läuft das Projekt mit dem Abgastest.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren