1. Startseite
  2. Video
  3. Sahara-Sommer: Das gilt es zu beachten

Video

25.06.2019

Sahara-Sommer: Das gilt es zu beachten

Video: dpa

Deutschland schwitzt bereits jetzt - und es wird noch heißer. Sogar der deutsche Allzeit-Hitzerekord könnte durch das Hoch "Ulla" geknackt werden. Die hohen Temperaturen bergen Gefahren.

Berlin, 24.06.19: Die Sahara lässt grüßen: Mit Werten von bis zu 40 Grad und mehr könnte Deutschland könnte es in diesem Jahr den heißesten Sommer in Deutschland seit der Wetteraufzeichnung geben. Und obwohl sich die aktuellen Temperaturen perfekt zum Baden und Eis essen eignen, sollte man ein paar Dinge beachten. UV-Belastung Zur extremen Hitze kommt in dieser Woche eine sehr hohe UV-Strahlung. Dass die aktuell so stark ist, liegt daran, dass es so gut wie keine Wolken gibt. Außerdem steht derzeit die Sonne besonders hoch. Deshalb gilt natürlich: Sonnencreme und Sonnenbrille nicht vergessen! Körpertemperatur Wenn die Sonne scheint, rinnt der Schweiß. Viele flüchten unter die kalte Dusche oder greifen zur eiskalten Limo. Beides ist jedoch tückisch! Der Körper reagiert auf den Kälteimpuls mit Wärmeproduktion. Am Ende fließt sogar noch mehr Schweiß. Hitzeprofis duschen deshalb warm und trinken Tee. Reisestrapazen Wer mit dem eigenen Auto unterwegs ist, muss ebenso aufpassen. Aufgrund der Hitze befürchten Experten Straßenschäden auf Autobahnen und Landstraßen - entgegengewirkt wird hier vor allem mit Tempolimits. Auch für Bahn-Reisende können die hohen Temperaturen besonders anstrengend sein. Mit der Wartung von Klimaanlagen in Zügen will sich die Deutsche Bahn vor Hitzewellen in diesem Sommer wappnen.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren