1. Startseite
  2. Video
  3. Sneaker zum Hingucken - Hamburger Manufaktur bedient Trend

Video

21.08.2019

Sneaker zum Hingucken - Hamburger Manufaktur bedient Trend

Video: dpa

Eine rote Rose, ein Camouflage-Design oder ein Lieblingstier: Ein Hamburger Custom-Produzent hat schon manchen Sneaker aufgehübscht. Und liegt damit offensichtlich im Trend.

Hamburg, 20.08.19: Fußballer tragen sie, Rapper sowieso, aber auch die Laufkundschaft: Für einen Sneaker, aufgehübscht mit Logos, Schriftzügen, Comic-Helden oder Lieblingstieren legen sie bereitwillig mehrere hundert Euro hin. Schließlich soll der stylische Turnschuh einmalig und ein Hingucker sein. Martin Olomi veredelt die Schuhe in seinem Hamburger Laden "Unique Pieces". O-Ton Martin Olomi, Kunsthandwerker "Also ich hatte zwei Aufträge, die extrem schwierig waren. Einmal für Franck Ribéry den Schuh. Da sollte er und sein Sohn auf dem Schuh abgebildet sein. Und das Zweite, was sehr aufwendig war, war der Schuh für den Rapper Milonair. Er wollte mit Swarovski-Steinen seinen Ultraboost veredelt haben." Nach eigener Rapper-Karriere hatte Olomi die Musik aufgegeben und sich zehn Jahre lang mit Taxifahren über die Runden gebracht. Er ärgerte sich, dass bei seinen Sneakers die Farbe an den Sohlen abplatzte. O-Ton Martin Olomi, Kunsthandwerker "So fing ich an zu suchen auf YouTube, habe Tutorials gefunden, habe Farben gefunden von den Herstellern, die das angeboten haben und habe mir die Farben gekauft. Und somit fing ich an, Schuhe zu restaurieren." Dann hat Olomi angefangen mit einer Airbrush-Pistole verschiedene Motive auf die Schuhe zu zaubern. Vor zwei Jahren hat er sich dann selbstständig gemacht. Olomis Partner Dennis Vollstedt gibt dem Motiv mit feinen Pinselstrichen letzte Konturen. Und für so ein Einzelstück, ein Statement am Fuß, zahlen die Kunde gerne auch mal etwas mehr.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren