1. Startseite
  2. Video
  3. Studie: Unter Beobachtung klauen Möwen seltener Essen

Video

11.08.2019

Studie: Unter Beobachtung klauen Möwen seltener Essen

Video: dpa

Silbermöwen stehlen seltener Essen von Menschen, wenn man sie im Blick behält. Das zeigt eine Studie von Forscherinnen der britischen Universität Exeter.

Exeter, 11.08.19: Die University of Exeter in England hat mit einer interessanten Studie auf sich aufmerksam gemacht. Und zwar geht es um Möwen und deren Verhalten beim Stehlen von Essen. Wie dieses von der Universität zur Verfügung gestellte Video zeigt scheinen die bis zu 65 Zentimeter langen Möwen sich Menschen gerne von hinten zu nähern, um in einem Überraschungsmoment ihr Essen zu schnappen. Die Forscherinnen hatten in Küstenstädten von Cornwall testweise Pommes auf den Boden gestellt. Anschließend erfassten sie, wie viele Möwen sich dem Essen näherten, wenn sie unbeobachtet waren, und wie viele Vögel sich das trauten, wenn sie angeschaut werden. Das Ergebnis: Sah niemand hin, kam mehr als jede dritte Möwe  in die Nähe der Pommes. Und unter Beobachtung wagte sich nur etwa jedes vierte Tier heran.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren