1. Startseite
  2. Video
  3. Sturm verwüstet Teile Brandenburgs

Video

19.08.2019

Sturm verwüstet Teile Brandenburgs

Video: dpa

Beschädigte Hausdächer, heruntergefallene Äste und entwurzelte Bäume: Ein heftiges Gewitter hat am Sonntagabend über Teilen Brandenburgs gewütet und besonders im Beelitzer Raum erhebliche Schäden hinterlassen.

Beelitz, 19.08.19: Beschädigte Hausdächer, heruntergefallene Äste und entwurzelte Bäume: In Brandenburg hat am Sonntagabend ein heftiges Gewitter gewütet und besonders im Beelitzer Raum erhebliche Schäden hinterlassen. Klaistow hat es besonders schlimm getroffen. O-TON Franziska Hurte (Anwohnerin) "Es war alles eine Sekundensache. Wir haben gedacht, oh, es gibt Regen. Wir haben noch gedacht, bringen wir die Blumen unters Dach. Und im nächsten Moment flogen die Töpfe durch die Gegend und Äste. Wir haben vorne einen kleinen Hofladen. Da sind die Paletten und die Blumentöpfe und die Schilder - wir haben uns dann also nur noch in Sicherheit gebracht. Ab ins Lager, damit uns nichts um die Ohren fliegt. Und in eineinhalb Minuten war alles vorbei." Anwohner berichten von einer Windhose, die durch das Dorf gejagt sein soll. Auch Christian Hess ist mit den Aufräumarbeiten vor seinem Haus beschäftigt. O-TON Christian Hess (Anwohner) "Ja, da wird einem schon anders. So was hat man ja auch noch nicht erlebt. Jedenfalls nicht so in den Ausmaßen. Das ist schon gewaltig." Ein Vordach, das auf Autos gestürzt ist und ein Baum, der auf ein Haus gefallen ist - das sind laut Feuerwehr die größten Schäden. Laut Polizei versperrten außerdem abgebrochene Äste die Landstraße bei Klaistow. Im Nachbarort Kanin (Landkreis Potsdam-Mittelmark) sind durch das Unwetter unter anderem einzelne Ziegel eines Kirchendachs abgetragen worden. Auch am Montagmorgen waren Feuerwehr und Anwohner noch damit beschäftigt, die Sturmschäden zu beseitigen. Verletzte gab es aber keine.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren