1. Startseite
  2. Video
  3. Tierpfleger Tobias Taraba lebt gefährlich

Video

08.07.2019

Tierpfleger Tobias Taraba lebt gefährlich

Video: dpa

Es fing an mit einer Schildkröte: Mittlerweile kümmert sich Tobias Taraba bei Hagenbeck um Tiger, Bären, Riesenotter und Paviane. Ganz ungefährlich ist sein Job nicht.

Hamburg, 08.07.19: Tobias Taraba ist seit 2004 Tierpfleger im Hamburger Tierpark Hagenbeck. Zu den Tieren in seinem Revier zählen unter anderem Tiger und Bären. Damit hat der Pfleger den wahrscheinlich gefährlichsten Job im ganzen Tierpark. O-TON Tobias Taraba "Direkten Kontakt mit meinen Tieren in meinem Revier habe ich jetzt nicht. Ich habe grundsätzlich nur Tiere, die gefährlich oder besonders gefährlich sind." Um auf Nummer sicher zu gehen, muss der Pfleger ein paar wichtige Regeln befolgen. O-TON Tobias Taraba "Ganz wichtig ist, Finger da nicht reinstecken bei den Tieren. Das ist sonst zu gefährlich. Immer aufpassen, dass Tür und Schieber zu sind. Das ist immer ganz wichtig. Und natürlich auch gucken, wo sich das Tier gerade befindet." Nur ganz selten darf Tierpfleger Taraba seine Schützlinge auch berühren - zum Beispiel wenn sie noch ganz klein sind. Für diese ausgewachsenen Tiger gilt das nicht. Gefüttert wird hier mit ordentlich Sicherheitsabstand.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren