1. Startseite
  2. Video
  3. UEFA überrascht: DFB bleibt in Nations League erstklassig

Video

25.09.2019

UEFA überrascht: DFB bleibt in Nations League erstklassig

Video: dpa

Nach der EM muss Joachim Löw doch nicht in Europas Fußball-Provinz. Die UEFA reformiert die gerade erst eingeführte Nations League und hievt Absteiger Deutschland damit wieder in die A-Liga.

Ljubljana, 25.09.19: Die DFB-Auswahl kann sich dank einer UEFA-Reform in der Nations League trotz des sportlichen Scheiterns wieder mit den besten Teams des Kontinents messen. Wie erwartet hatte das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union am Dienstag bei seiner Sitzung eine Aufstockung der A-Liga von zwölf auf 16 Mannschaften beschlossen. Die vier Absteiger der ersten Auflage 2018 aus Deutschland, Kroatien, Polen und Island dürfen somit auch im Herbst 2020 wieder um die Nachfolge von Premierensieger Portugal mitspielen. Der Verbleib der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der A-Liga der Nations League ist für Joachim Löw unerwartet gekommen: "Dass wir in der Nations League nun doch nicht abgestiegen sind, kommt für mich persönlich überraschend", sagte der Bundestrainer am Dienstagabend. "Generell aber ist natürlich immer gut, sich mit den stärksten Mannschaften messen zu können, und dies wäre in der Liga A ja weiterhin der Fall." Er betonte aber auch, dass aus sportlicher Sicht für ihn aktuell die laufende EM-Qualifikationsrunde im Vordergrund. Und dann gab es noch eine Überraschung: Die UEFA hat das Finale der Champions League 2022 an München vergeben. Zehn Jahre nach der Niederlage gegen den FC Chelsea bekommt der FC Bayern wieder die Chance auf ein Finale dahoam.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren