1. Startseite
  2. Video
  3. Van der Bellen: "Wenden Sie sich nicht von der Politik ab"

Video

21.05.2019

Van der Bellen: "Wenden Sie sich nicht von der Politik ab"

Video: dpa

"So sind wir nicht. So ist Österreich einfach nicht." Das sagt Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen und wendet sich an seine Landsleute. Er fordert, sie sollen sich nicht von der Politik abwenden.

Wien, 21-05.19: Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat angesichts der schweren Regierungskrise versucht, den Bürgern Mut zu machen. Auf seinem Twitter-Account schreibt er: "Liebe Österreicherinnen und Österreicher, ich habe eine große Bitte an Sie: Wenden Sie sich nicht angewidert von der Politik ab. Beteiligen Sie sich an Diskussionen. Und - das ist mir ein besonderes Anliegen - gehen Sie am Sonntag wählen!" Zudem entschuldigte sich Van der Bellen bei seinen Landsleuten für das Bild, das "die Politik bei Ihnen gerade hinterlässt". Wörtlich heißt es: "So sind wir nicht. So ist Österreich einfach nicht. Das müssen wir nun alle gemeinsam beweisen." Mit Blick auf die kommenden Tage appellierte Van der Bellen erneut an die staatspolitische Verantwortung der Politiker und Parteien des Landes. Österreich steckt seit der Veröffentlichung eines skandalösen Videos aus dem Jahr 2017 durch "Spiegel" und "Süddeutsche Zeitung" in einer schweren Regierungskrise. Inzwischen sind keine FPÖ-Politiker mehr Teil der Regierung. Kanzler Sebastian Kurz könnte zudem am Montag mit einem Misstrauensvotum des Parlaments aus seinem Amt gedrängt werden.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Meistgesehene Videos
201906241026_40_325953_201906241022-20190624082351_MPEG2_00.jpg
Video

Dank Hoch "Ulla": Warmer Wochenstart in Deutschland

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen