1. Startseite
  2. Video
  3. Waldbrände in MV: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Video

01.07.2019

Waldbrände in MV: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Video: dpa

Mehr als 400 Hektar auf einem Ex-Truppenübungsplatz südlich von Schwerin sind in Flammen. Alte Munition im Waldboden macht die Löscharbeiten gefährlich.

Lübtheen, 01.07.19: Der größte Waldbrand in Mecklenburg-Vorpommern seit vielen Jahrzehnten wütet auf einem Truppenübungsplatz südlich von Schwerin. Nach Angaben von Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Till Backhaus sollen etwa 430 Hektar betroffen sein. Außerdem sei das Gelände hochgradig mit Munition belastet, was die Löscharbeiten erheblich erschwere. Rauchschwaden zogen bis nach Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Der Geruch war sogar im rund 200 Kilometer entfernten Berlin wahrnehmbar. Bei der Suche nach den Ursachen geht die Polizei nach eigenen Angaben dem begründeten Verdacht auf Brandstiftung nach und sucht nun nach Zeugen. Wer im Waldgebiet Beobachtungen, Fotos oder Videos gemacht habe, die zur Aufklärung der Brände beitragen könnten, solle sich melden.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren