1. Startseite
  2. Video
  3. Wo waren Sie als die Mauer fiel?

Video

09.11.2019

Wo waren Sie als die Mauer fiel?

Video: dpa

Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer, die die Stadt über Jahrzehnte trennte. Dieser 9. November 1989 blieb vielen Deutschen sehr gut im Gedächtnis.

Berlin, 09.11.2019: Mit dem Mauerfall am 9. November 1989 ging die deutsche Teilung nach mehr als 28 Jahren zu Ende. Er besiegelte das Ende der DDR und führte zur deutschen Einheit. Und noch heute, 30 Jahre später, können sich Menschen in Ost und West noch sehr genau an jenen Abend erinnern. O-Ton  Matthias Amme, aus der ehemaligen DDR: "Ich war hier in Weißensee und im Fernsehen habe ich gesehen, dass irgendwie etwas eigenartig war. Und die Schabowski-Frage und Antwort. Das haben wir dann auch gesehen und dann gemerkt, dass der Verkehr auf der Straße zunahm und dann sind wir in unseren Trabi gestiegen. Und sind dann rüber nach West-Berlin mit unserem Sohn auf dem Arm." O-Ton Henning Kruse, aus Westdeutschland: "Wir waren zu Hause und haben das abends erlebt am Fernseher, dass die Mauer geöffnet wurde und das ging über Stunden, die Übertragung. Das war ein Ereignis und die Leute waren natürlich auch etwas ungläubig, wie es wohl weitergeht." O-Ton Passantin, aus der ehemaligen DDR: "Da habe ich auf dem Sofa gesessen und fern gesehen und bin bald runter gefallen vom Sofa und wir haben uns sehr gefreut, dass es überhaupt dazu kam. " O-Ton Lothar Iffert, aus der ehemaligen DDR: "Das konnte man gar nicht gleich verstehen. Ich hatte eigentlich gedacht, als diese Meldung kam: Ich habe es einfach nur falsch verstanden. Und dann habe ich natürlich zwischen den Fernsehkanälen hin und her gezappt, bis dann klar war: Das war wirklich so." O-Ton Michael Feldkamp, aus  Westdeutschland: "Am 9. November 1989 war ich bei einem Vortrag. Wir hatten einen Ministerpräsidenten aus Hessen als Gast. Das war der Ministerpräsident Wagner und ich fand das wahnsinnig ergreifend. Wir sprachen über Deutschland über die Zukunft Deutschlands und mitten in diesen Vortrag platzte die Nachricht rein, dass die Mauer durchlässig sei. Von Mauerfall war noch keine Rede. Das hat uns sehr überrascht. Mein Empfinden als Historiker war: Wir müssen die Geschichte neu schreiben."

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

11.11.2019

Am 9.11.89 war ich auf der internationalen NOCUS-Tagung (Norsk Data Users Society) in Den Haag in den Niederlanden. Ich zog mich gerade zur Abendveranstaltung um, als der berühmte Satz am Fernsehen übertragen wurde. Als ich das dann am Abend den norwegeischen Teilnehmern berichtete, hat mir zunächst keiner geglaubt. Erst am nächsten Morgen beim Frühstück bestätigten sie die Tatsache.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren