1. Startseite
  2. Video
  3. Zweites Opfer des Göttinger Frauenmörders ist tot

Video

28.09.2019

Zweites Opfer des Göttinger Frauenmörders ist tot

Video: dpa

Der Gewalttäter aus Göttingen zeigte zwei Gesichter. Unfassbar brutal tötete er eine Bekannte und eine Helferin. Und dann fragte er besorgt bei der Polizei nach, wie es seinen Opfern geht. - Beitrag

Göttingen, 28.09.19: Das schwer verletzte zweite Opfer des mutmaßlichen Göttinger Frauenmörders ist tot. Die 57 Jahre alte Frau ist an ihren Verletzungen gestorben, sagte der Göttinger Polizeipräsident Gerd Lewin am Samstag auf einer Pressekonferenz. O-Ton Gerd Lewin, Polizeipräsident der Polizeidirektion Göttingen "Bei diesem Tatgeschehen wurden drei Personen durch das eingesetzte Messer verletzt, davon zwei leicht, aber eine 57-jährige Frau, die zur Hilfe geeilt war, schwer verletzt. Diese Frau erlag in der Nacht zu Heute ihren Verletzungen." Sie hatte am Donnerstag versucht, ihrer Arbeitskollegin zu Hilfe zu kommen. Diese Frau hatte der 52-jährige Mann zuvor mit Benzin übergossen und als sie flüchten wollte, mit einem Messer getötet. Die Polizei hat nach dem mutmaßlichen Täter öffentlich gefahndet. O-Ton Gerd Lewin, Polizeipräsident der Polizeidirektion Göttingen "Für diese Fahndung wurde eine besondere Aufbauorganisation unter verantwortlicher Leitung der Polizeiinspektion Göttingen aufgebaut mit in der Spitze bis zu 200 Beamte und Beamtinnen und mit landesweiter Zuständigkeit." Der mutmaßliche Täter wurde am späten Freitagabend in Göttingen vor einem Schnellrestaurant festgenommen. O-Ton Gerd Lewin, Polizeipräsident der Polizeidirektion Göttingen "Wobei er sich wehrte und eine Polizistin leicht verletzte." Seine Flucht hatte anderthalb Tage die Region zwischen Göttingen und Hannover in Atem gehalten.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren