Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. 35-jähriger bei Crash mit 40-Tonner schwer verletzt

Wertingen

23.08.2018

35-jähriger bei Crash mit 40-Tonner schwer verletzt

Schwerer Zusammenstoß auf der Donauwörther Straße in Wertingen heute gegen 13 Uhr: Einen Schwerverletzen gab es bei der Kollision eines Pritschenwagens mit einem 40-Tonner.
Foto: Feuerwehr Gottmannshofen/Thomas Schuhwerk

Schwerer Unfall heute Mittag in Wertingen in Nähe der OMV-Tankstelle. In Buttenwiesen rollte am Mittwochabend ein Traktor rückwärts auf ein Auto

Schwerer Crash am gestrigen Donnerstag in Wertingen an der Donauwörther Straße am Teilstück zwischen der OMV-Tankstelle und der Einmündung zum Laugnakreisel: Der Fahrer eines Pritschenwagens war um 13 Uhr aus bislang nicht geklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden 40-Tonner frontal zusammengestoßen. Anschließend schleuderte der Pritschenwagen in einen angrenzenden Straßengraben, berichtet die Polizei Wertingen-Dillingen.

Der 35-jährige Fahrer des Pritschenwagens wurde durch den Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er erlitt schwere Verletzungen und musste ins Wertinger Krankenhaus gebracht werden.

Die Staatsstraße war nach dem Unfall für zwei Stunden gesperrt

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten aufwendig abgeschleppt werden. Polizei und Feuerwehren sperrten daher den Bereich der Staatsstraße 2033 bis zur Gottmannshofer Straße für einen Zeitraum von zweieinhalb Stunden ab.

Im Einsatz waren die Wehren Gottmannshofen und Wertingen mit insgesamt vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften. Die Feuerwehren befreiten den Fahrer mittels Rettungsschere aus dem Fahrzeug, sicherten das Unfallfahrzeug gegen abrutschen, stellten den Brandschutz sicher, streuten auslaufende Betriebsstoffe ab, regelten den Verkehr und unterstützten die rettungsdienste bei der Bergung der Unfallfahrzeuge sowie bei der Reinigung der Fahrbahn, berichtet Kommandant Thomas Schuhwerk.

Bereits vergangene Woche gab es einen Unfall

In Buttenwiesen-Vorderried war es schon am vergangenen Mittwoch zu einem Zusammenstoß gekommen. Der Fahrer eines Traktors mit Anhänger hatte um 19 Uhr an einer Steigung in der Straße Vorderried in Buttenwiesen angehalten. Dabei rutschte der Fuß des Fahrers von der Kupplung und das Gespann rollte rückwärts auf einen Chevrolet, der im Bereich der Fahrzeugfront beschädigt wurde. Es entstand laut Polizeibericht ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren