Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Angebot: Wohnraumberatung für alle

Angebot
25.04.2019

Wohnraumberatung für alle

ASB in Wertingen und Regens Wagner in Dillingen wollen zukünftig an einem Strang ziehen und die Wohnraumberatung im Landkreis Dillingen gemeinsam durchführen: (von links) Gesamtleiter der Regens Wagner in Dillingen, Stefan Leser, die Wohnraumberaterinnen Ursula Mittring (Regens Wagner) und Nina Heyduck (ASB) sowie Wertingens Bürgermeister Willy Lehmeier.
Foto: Ulrike Hauke

Heute bietet der Arbeiter-Samariter-Bund die erste Sprechstunde dazu in Wertingen an. Im Landkreis Dillingen arbeiteten die Mitarbeiter eng mit Regens Wagner zusammen

Den ASB (Arbeiter-Samariter-Bund) und Regens Wagner Dillingen bringt man häufig mit Behinderung, Gebrechen und Krankheit in Verbindung. Dass das so nicht ganz zutrifft, macht Stefan Leser, Gesamtleiter von Regens Wagner in Dillingen klar: „Unsere Dienste gehen weit darüber hinaus, unsere Angebote umfassen unter anderem noch Kindergarten und Kinderhort, Physiobehandlungen oder pädagogische Therapiepraxen sowie Wohnraumberatung für alle.“ Ursula Mittring von Regens Wagner baute vor mehr als zwei Jahren nach fundierter Schulung die Beratung zum Thema Wohnraum auf und machte die Erfahrung, „dass der Bedarf hierfür nicht zuletzt auch unter der Entwicklung des demografischen Wandels stetig gewachsen ist“. Speziell dem Thema „Wohnraumberatung“ hat sich nun auch der ASB in Wertingen zugewandt. Zukünftig will man gemeinsam mit Regens Wagner in Dillingen dieses Angebot auch auf Wertingen ausweiten. Nina Heyduck vom ASB Regionalverband Dillingen-Donau-Ries hat ihr Büro im Wertinger Mehrgenerationenhaus. „Ich habe mich zu diesem Thema zertifizieren lassen, Schwerpunkt ist unter anderem barrierefreies Leben und zukünftige Wohnformen.“ Nach der Schulung zur Wohnraumberaterin verfolgt Nina Heyduck nun gemeinsam mit Ursula Mittring das Ziel, den Menschen trotz Veränderungen ein gutes Leben in den eigenen vier Wänden aufzuzeigen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.