Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Autofahrer landen  bei Schneeglätte im Straßengraben

27.01.2015

Autofahrer landen  bei Schneeglätte im Straßengraben

Winterliche Straßenverhältnisse führten zu mehreren Ruschuntfällen.

Fahrer blieben alle unverletzt

Der einsetzende Schneefall hat in der Nacht von Montag auf Dienstag teilweise zu schneeglatten Straßen geführt. Dadurch rutschten zwei  Autofahrer in den Straßengraben beziehungsweise einer gegen ein geparktes Auto. Alle drei Unfälle gingen glimpflich  aus sprich rein mit Sachschaden.

Am gestrigen Dienstagmorgen gegen 4.20 Uhr, kam 28-jähriger Pkw-Fahrer auf der schneebedeckten Kreisstraße DLG 23 bei Buttenwiesen nach rechts von der Straße ab. Nach Angaben der Polizei rutschte er in den Straßengraben. Er wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Wertinger Krankenhaus verbracht, wo keine Verletzungen bei dem alleinbeteiligte Fahrer festgestellt werden konnten. An seinem Wagen entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.

Auf der Staatsstraße 2028 zwischen Eppisburg und Binswangen kam 5.50 Uhr ein 19-jähriger Autofahrer alleinbeteiligt auf der schneebedeckten Straße ins Schleudern, Rutschen und von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug kam im Straßengraben zum Liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Höhe des entstande-nen Schadens ist laut Polizei noch nicht bekannt.

Ein Schaden von rund 9000 Euro entstand am Montagabend bei einem Verkehrsunfall in Gundelfingen. Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer befuhr gegen 21 Uhr die Straße „Untere Vorstadt“ in Richtung Bahnhofstraße. Dabei kam er auf der schneebedeckten Fahrbahn in einer Linkskurve ins Schleudern und rutschte in einen ordnungsgemäß geparkten Pkw. Der 26-Jährige blieb unverletzt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren