Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Bilder von Menschen hinter der Kamera

Zusamtal

10.04.2015

Bilder von Menschen hinter der Kamera

Diese Fotografie ist mit der sogenannten Lightpainting-Technik an der Wertinger Schlossmauer hergestellt worden. Sie wird auf der Ausstellung gezeigt.

Wertinger Fotogruppe stellt sich und ihre Werke vor. Vernissage am Freitag, 17. April

Wertingen Der Vortragssaal der VR-Bank Lech-Zusam eG in der Wertinger Hauptstraße wird ab dem 17. April für die Hobbyfotografen „Blickwinkel Wertingen“ einen stilvollen Rahmen bieten. Drei Wochen lang stellen acht Mitglieder der Fotogruppe dort ihre Bilder, Schnappschüsse und technischen Spielereien mit der Kamera aus.

Harry Kraus, Ideengeber und Gründer des Wertinger Fotoclubs berichtet von den Anfängen: „Jeder von uns ist leidenschaftlicher Hobbyfotograf, als ich vor einigen Jahren auf die digitale Fotografie umgestiegen bin, wurde ich auf einen Fotoclub im Internet aufmerksam.“ Daraus sei die Anregung erfolgt, doch auch in unserer Region so eine Art Fotostammtisch zu etablieren: „Los ging’s erst mit nur drei Leuten, inzwischen sind wir zu einer losen Gruppe von 15 Mitgliedern angewachsen.“

Damit habe man eine Größe erreicht, die überschaubar und angenehm sei, man habe nicht nur Spaß am gemeinsamen Hobby, das menschliche Miteinander stimme perfekt. „Wir ergänzen uns auch sehr gut bezüglich unserer Fotoshootings, jeder trägt das eine oder andere dazu bei.“ Berichtet Kraus von einem Dessous-Shooting, dürfe man ihre Aussage, man habe Spaß daran, ruhig wörtlich nehmen, jedoch dürfte man nichts missverständlich interpretieren: „Da geht es ganz professionell zu, wir buchen über eine Modelkartei die Frauen, die bringen einen Visagisten mit und dann wird den ganzen Tag gearbeitet und fotografiert.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Orte dafür suchen sie selbst aus, beim letzten Shooting dieser Art hielten sie sich mit den Models in einer alten Mühle bei Möttingen auf. „Bilder davon sind in der Ausstellung auch zu sehen.“

Kraus berichtet auch über ein sogenanntes „Rockabilly“-Shooting im Stil der 50er Jahre: „Auch da kamen die Models über eine Agentur, hier war der Ort des Geschehens die Wertinger Paparazzi Lounge.“ Als Dekoration organisierten sie sich dafür einen alten Cadillac, ein Motorrad und eine Jukebox.

Dass es überhaupt zur Ausstellung kam, sei den vielen Nachfragen über die Bilder zuzuschreiben, berichtet Kraus: „Schließlich spricht man ja im Bekannten- und Freundeskreis über sein Hobby.“

Im Saal im ersten Stock zeigen nun erstmalig acht Fotografen vom „Blickwinkel Wertingen“, was sie drauf haben. Menschen sowie deren Gesichter wurden abgelichtet, Landschaften und daraus resultierende Großaufnahmen, aber auch Bilder aus dem Bereich Streetlife, zum Beispiel von der Augsburger Maxstraße sowie Fotografien von den inzwischen übertünchten Graffitis entlang der Wertinger Kanalstraße.

„Ein Alleinstellungsmerkmal unserer Ausstellung ist das sogenannte Lightpainting“, bezeichnet Kraus die einzigartigen Fotografien von Claudio Contartese. Vereinfacht ausgedrückt sei das die Kunst, ohne Computereffekte, nur mit einer entsprechenden Langzeitbelichtung eindrucksvolle Lichteffekte ins Bild zu zaubern.

Wenigstens eine Fotografie hierzu zeigte die Gruppe auch Wertingens Bürgermeister Willy Lehmeier, der zum Beispiel von den Lichtkegeln entlang des Wegs an der Schlossmauer fasziniert gewesen sei, so Kraus. „Dank seiner Unterstützung konnten wir unsere Ausstellung auf die Füße stellen.“

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren