1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Blasmusik und Stimmung „hoch drei“

Konzert

20.04.2019

Blasmusik und Stimmung „hoch drei“

Die Dorfmusik in Aktion - die Gruppe gestaltete gemeinsam mit dem großen Blasorchester und der Banzger-Blosn einen gemütlichen Abend.
Bild: Birgit Schmid

Drei Gruppierungen gestalteten einen abwechslungsreichen Abend in Binswangen

Mit dem Ziel, die große Bandbreite und Vielfalt im Bereich Unterhaltungsmusik zu zeigen, hatte der Musikverein Binswangen einen gemütlichen Abend der besonderen Art organisiert. Bei deftiger Brotzeit und einem guten Tropfen konnten die Zuhörer alle drei großen Gruppierungen des Vereins gemeinsam erleben: Das große Blasorchester unter Leitung von Christoph Günzel, die Banzger-Blosn mit Bernd Hoffmann und die Dorfmusik unter Stefan Endres gestalteten nämlich den bunten Blasmusikabend gemeinsam. Überwältigt von der großen Besucherzahl präsentierten an die 100 Musiker und Musikerinnen beschwingt und bestens gelaunt ihr breit gefächertes Repertoire.

Dabei jagte ein Highlight das andere, und trotz der lockeren Atmosphäre waren die Gäste immerzu aufmerksam und lauschten den Klängen der Banzger Blosn beim „Parade Defilier Marsch“ und der „Kridlovka Polka“ mit den Solisten Robert Brandelik und Josef Pröll am Flügelhorn. Sie bejubelten die Dorfmusik bei der Polka „Launisches Mädchen“ oder dem Walzer „Musikantenliebe“ und ließen sich auch gerne vom Großen Blasorchester beim „König der Löwen“ oder „Im Weißen Rössl“ in die Welt der Musicals und Operette entführen.

Den Übergang zwischen den einzelnen Blöcken gestaltete Helmut Storr als Moderator überaus kurzweilig. So wurden Anekdoten aus dem Musikeralltag verraten, die das Binswanger Urgestein in seinem neuesten Büchlein „G’fehlt isch“ verewigt hat, und natürlich jede Menge Musikerwitze zum Besten gegeben. Die derben Witze waren dem Publikum dabei scheinbar die allerliebsten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bis sich Gäste und Musiker versahen, war der unterhaltsame Abend mit hochwertiger Blasmusik schon beim letzten Programmpunkt angekommen. Den Abschluss zelebrierten alle drei Orchester gemeinsam unter der Leitung von Bernd Hoffmann mit dem allseits bekannten „Radetzky Marsch“.

Nachdem es den Musikerinnen und Musikern des Musikvereins Binswangen genauso viel Spaß gemacht hatte wie dem begeistert applaudierenden Publikum, wurde natürlich auch noch eine letzte Zugabe gespielt. Alle waren sich einig: Wir kommen wieder, wenn es heißt „Blasmusik hoch 3“ in Binswangen! (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
CD__BBK3943.jpg
Wertingen

Wir suchen den Mister Zusamtal

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen