Newsticker
RKI: 140.160 neue Corona-Ansteckungen, 170 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 706,3
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Bocksberg: Markt läuft perfekt, Sonnwendfeuer abgesagt

Bocksberg
25.06.2017

Markt läuft perfekt, Sonnwendfeuer abgesagt

Welcher Hut passt zu wem? Die Modistin Margreth Bilger (mit Kappe) berät (von links) Anita Liebert, Rosmarie Marquart und Christine Ohm. 
3 Bilder
Welcher Hut passt zu wem? Die Modistin Margreth Bilger (mit Kappe) berät (von links) Anita Liebert, Rosmarie Marquart und Christine Ohm. 
Foto: Hassan

 Als es am Samstag losging, hatte einer der Organisatoren seine Arbeit quasi beendet. Teilweise von weit her kamen Aussteller wie Besucher. Was den Reiz des Marktes ausmacht.

Von seinem Haus sieht Hermann Jäckle auf den Burgberg. Und der Bocksberger freut sich, wenn’s dort oben lebendig wird. Ob’s ihm zuhause irgendwann zu laut wird, kann er nicht sagen. Denn der 56-Jährige feiert jedes Mal aktiv mit. Und das seit 14 Jahren. Damals luden die heimischen Vereine samt Kirche und Jugend das erste mal ein zum Bocksberger Burgmarkt. 40 Aussteller verteilten sich auf dem weitläufigen ehemaligen Burggelände. Mittlerweile sind’s gut 70, jeder von ihnen froh, einen Platz bekommen zu haben. Denn Bewerbungen hatte Hermann Jäckle 170 auf seinem Schreibtisch liegen. Als er am Samstagnachmittag froh gelaunt zwischen den Marktständen dahinschlendert, liegt die meiste Arbeit bereits hinter ihm. Täglich hatte der Lehrer und stellvertretende Bürgermeister von Laugna in den vergangenen Wochen Zeit auf dem Burggelände und mit dem Markt verbracht. Zum Endspurt wies er die einzelnen Aussteller ein, zog den einen mit dem Traktor das letzte Stück des Berges hoch, erteilte den anderen letzte Infos. Am Freitagabend war für ihn der Markt quasi abgeschlossen. „Ab da denke ich bereits an den nächsten Markt“, sagt er grinsend. So hat er gerade zwei schattige Plätzchen für weitere Aussteller gefunden. Damit kann er nächstes Jahr auf 74 aufstocken. „Doch damit ist Schluss – wir wollen den heimeligen Rahmen bewahren“, betont Hermann Jäckle.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.