1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Dank für sieben Jahre Wirken

Kirche

08.08.2012

Dank für sieben Jahre Wirken

Copy%20of%20DSC_9154.tif
2 Bilder
Mit bewegenden Worten dankte Michael Hahn nach dem Gottesdienst, der von Pater Soni Abraham (Vierter von links) und Dekan Dieter Zitzler (Dritter von links) gefeiert wurde.

Michael Hahn, der Gemeindereferent der Pfarreiengemeinschaft Buttenwiesen wurde verabschiedet

Lauterbach Mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Stephan Lauterbach und einem anschließenden Stehempfang im Pfarrhof verabschiedete die Pfarreiengemeinschaft Buttenwiesen am vergangenen Sonntagnachmittag ihren Gemeindereferenten Michael Hahn.

„Wir möchten ihm Danke sagen für sieben Jahre Wirken. Jeder, der ihn kennt und mit ihm in Berührung kam, weiß, dass er ein treuer, fleißiger und verantwortungsvoller Mensch ist“, würdigte Pater Soni Abraham seinen Mitarbeiter, der im September 2012 zur Pfarreiengemeinschaft Wertingen wechselt.

Seine Sorge drückte der Seelsorger darüber aus, dass momentan kein Nachfolger kommen wird. Dekan Dieter Zitzler, der zusammen mit Pater Abraham die Messe feierte, meinte hierzu: „Die Stelle ist nicht gestrichen, nur dass Landpfarreien nicht unbedingt die begehrtesten sind. Es ist schade, aber es ist so.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Beide sehen dies als Chance für die Pfarrgemeinden, näher zusammenzurücken. „Wenn wir zusammenhalten, können wir alles schaffen“, drückte Pater Abraham seine Hoffnung aus.

In seinem Dank ging auch Michael Hahn auf dieses Thema ein: „Dass kein Nachfolger da ist, macht mir den Abschied nicht gerade leichter.“ Und er sprach die Bitte aus: „Wir alle sind Kirche. Tragt es weiter, das ist ein großer Wunsch von mir.“

Er dankte den Gremien der Pfarreiengemeinschaften Buttenwiesen und Unterthürheim, mit denen er zusammenarbeiten durfte. Den Pfarrgemeinderäten, dem Seelsorgeteam, dem Seniorenkreis, den Ministranten, dem Kinderpastoralteam, den Chören und Jugendsinggruppen beispielsweise. „Gerade die Jugendrunde hat mir gezeigt, dass die Kirche vor Ort lebendig ist, es war eine tolle Zeit“, blickte er zurück.

In drei Jahren vier Pfarrer als Chefs

Auch wenn es „ganz schön anstrengend“ sei, in drei Jahren vier Pfarrer als Chef zu haben, meinte er schmunzelnd. Damit meinte er Pfarrer Vladimir Buckovic, Pater Peter Kuzma, Pater Soni Abraham Plathottam und nun Pfarrer Rupert Ostermayer. Sein Dank ging weiter an die früheren Kollegen Johannes Baur und Anton Rathgeber, an die Pfarrsekretärin Ulrike Binswanger und vor allem an seine Frau und seine Kinder.

Dem Dank an Michael Hahn schlossen sich nach dem Gottesdienst beim Stehempfang vor dem Pfarrhof auch Bürgermeister Norbert Beutmüller und Kirchenpfleger Hans Eppinger an, der vor allem die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen würdigte.

Nachdem sich Michael Hahn vor allem beim Frauenfasching in Illemad immer als Mitspieler bei den Sketchen bewährt hat, bekam er nun auch einen Sketch zum Abschied. Vor dem gemütlichen Beisammensein, wo noch zahlreiche persönliche Gespräche geführt wurden. (bbk)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_MG_0587.tif
Shall we dance

Ein Abend der Genüsse bei Bigband-Sound

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen