1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Das Trinkwasser in Buttenwiesen muss gechlort werden

Zusamtal

06.07.2017

Das Trinkwasser in Buttenwiesen muss gechlort werden

Das Trinkwasser in Buttenwiesen muss gechlort werden.
Bild: Julian Leitenstorfer

Untersuchungen ergaben geringe Verkeimungen im Versorgungsbereich Pfaffenhofen. Was dies für die Gesundheit bedeutet.

Bei den jüngsten Trinkwasseruntersuchungen der Gemeinde Buttenwiesen wurden im Versorgungsbereich Pfaffenhofen an mehreren Entnahmestellen geringe Verkeimungen festgestellt. Darum hat das Gesundheitsamt Dillingen, wie die Gemeindeverwaltung am Donnerstag mitteilte, vorsorglich die Chlorung des Trinkwassers angeordnet.

Das gesamte Trinkwasser, das an den Versorgungsbereich Pfaffenhofen (gesamtes Gemeindegebiet ohne Lauterbach und Illemad) abgegeben wird, wird deshalb derzeit gechlort. Die Trinkwasserqualität und der Chlorgehalt im Trinkwasser werden nach Angaben der Kommune laufend überwacht.

Das gechlorte Trinkwasser ist in der Regel nicht gesundheitsschädlich, heißt es in der Pressemitteilung. Lediglich in Aquarien oder Fischteichen könne es Probleme bereiten. Die Chlorung, so die Gemeinde Buttenwiesen weiter, werde beendet, sobald das Gesundheitsamt seine Zustimmung dazu erteilt. Dies wird auch in der Wertinger Zeitung bekannt gemacht.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20lebensretter_Georg_Leichtle3.tif
Heldenhafte Aktion

Wertinger rettet dreijährigen Matthias vor dem Ertrinken

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen