1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Das große Feuerwehr-Fest kann kommen

Wertingen/Meitingen

01.03.2015

Das große Feuerwehr-Fest kann kommen

Beim Gelöbnis mussten die Wertinger, wie es sich beim Patenbitten gehört, auf den Holzscheiten knien. Auf dem Bild (von links): Meitingens Vorsitzender Pius Rau und die Wertinger, Kommandant Rudi Eser, sein Stellvertreter Johannes Friedrich, Vorsitzende Anna Kerber und Zweiter Vorsitzender Franz Reiter.

Einfallsreiche Prüfungen erlegten die Feuerwehrleute aus Meitingen ihren Gästen aus Wertingen auf. Patenschaft besiegelt. 150. Jubiläum wird vom 8. bis 10. Mai gefeiert

Meitingen/Wertingen Ein kräftiges „Jawoll“ samt lautstarkem Beifall von über hundert Feuerwehrmännern, -frauen und Jugendlichen im Meitinger Gerätehaus beendete das offizielle Patenbitten am vergangenen Samstagabend, als der Meitinger Vorsitzende Pius Rau die Besiegelung der Patenschaft verkündete.

Die einfallsreichen Prüfungen, welche die Wertinger Feuerwehrkameraden zu bestehen hatten, wirkten wohl nach. Die Stimmung in der Halle war bestens, als Kommandant Rudi Eser und sein Stellvertreter Johannes Friedrich samt Erster und Zweitem Vorsitzenden Anna Kerber und Franz Reiter auf dem Holzscheit knieend lautstark alles gelobten, was Pius Rau zur Bedingung machte - trotz manch zweifelndem Blick. Die Meitinger immer freundlich zu begrüßen, wenn sie das Festzelt betreten, war die sanfte Einleitung, einen Ehrenplatz im Zelt zu belegen Ehrensache. Die Laufwege der Bedienungen so zu organisieren, dass die Meitinger immer die Nummer eins in der Warteschleife sind, leitete Rudi Eser gleich an Rudi Regensburger weiter, den Vorsitzenden des Festausschusses.

Seit 2013 laufen die Vorbereitungen für die 150-Jahrfeier vom 8. bis 10. Mai im Festzelt auf der Dirrmeierwiese, erzählt dieser. Geplant ist ein großer Festumzug am Sonntag. Die Wertinger hoffen auf viele Zusagen der Ortsvereine aus Wertingen samt Ortsteilen und der weiteren eingeladenen Vereine. „Ein bunter Umzug soll es werden.“ Der letzte dieser Art liegt schon 15 bis 20 Jahre zurück, überlegt er mit Wertingens Bürgermeister Willy Lehmeier, der bereits als Festredner engagiert ist.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gemeinsam mit Meitingens Zweitem Bürgermeister Werner Grimm setzt Lehmeier zum Trinken an. Die Zusammengehörigkeit zu demonstrieren, erlegten ihnen die Meitinger Feuerwehrleute auf, als sie ihre Glaskrüge für den Abend überreicht bekamen, verbunden mit einem geschmückten Holzbrett.

Damit begannen die Prüfungen, welche die Wertinger allesamt mit Bravour bestanden. Ihre Selbstbeherrschung bewiesen Angelika Regensburger, Kathrin Wiedenmann, Bernd Sapper, Jürgen Rauch und Andreas Mundi.

Als der Meitinger Zweite Vorsitzende Harald Kiesewetter den Inhalt der gefüllten Biergläser verschiedenster Art in eine Schüssel kippte, ihnen Trinkhalme überreichte, um die Gläser wieder zu füllen, gaben sie alles. Erste Prüfung bestanden! Blindes Vertrauen zeigten Fabian Braun und Andreas Kardos, die sich von Anna Kerber und Daniela Büller nass rasieren ließen. Zweite Prüfung bestanden!

„Ein sauberer Verein seid’s Ihr. Was die Jungs nicht drauf haben, da helfen die Mädels“, lobte Pius Rau. Durchhaltevermögen zeigten Rudi Eser, Franz Reiter und Rudi Regensburger, als sie jeweils durch das Mundstück eines C-Schlauchs Luft blasen mussten, bis der blaue Luftballon platzte, der viele Meter weiter am Verteiler angebracht war. Dritte Prüfung bestanden!

Was eine Viertelstunde nach dem Satz „Theres entführt nun die sechs Herren“ folgte, ahnte keiner. Bei Lichtblitzen und flotter Musik zogen Andreas Färber, Michael Mundi, Martin Neumann, Gerhard Goldschmitt, Georg Spingler und Steffen Wolfinger mit goldener Rettungsdecke als Umhang in die dunkle Halle ein. Mit strahlenden Gesichtern und viel Spaß tanzten sie zum „Gangnam Style“ - samt Hebefigur am Schluss. Vierte Prüfung bestanden!

Das Bier und der Schweinebraten mit Knödel vom Wertinger Festwirt Werner Schmid (Wortelstetten), der ebenfalls zum Gratulieren kam, war wohlverdient.

Bei uns im Internet

finden Sie eine Bildergalerie unter

www.wertinger-zeitung.de und ein Video vom Gelöbnis auf unserer Facebook-Seite

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_20180204_144454.tif
Wertingen

Küstentanne wird Nachfolger der Napoleonstanne in Wertingen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket