1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Der Mittelstand demonstriert Stärke

30.11.2017

Der Mittelstand demonstriert Stärke

Die regionalen Vertreter des Bundesverbandes mittelständischer Wirtschaft bei einem Treffen im Autohaus Rudhart in Wertingen-Geratshofen: (von links) Michael Heilig, Beauftragter des Verbandes im Landkreis Donau-Ries, Geschäftsführer Hermann Rudhart, Landrat Leo Schrell und Richard Lang, Beauftragter des Verbandes für Augsburg, Aichach, Friedberg.
Bild: Hertha Stauch

Unternehmertreff Erfahrungsaustausch und Zukunftsvisionen im Autohaus Rudhart in Wertingen-Geratshofen. Was die Firmenchefs umtreibt

Wertingen-Geratshofen „Gesehen ist besser, als gehört“ – dieses Motto ist für Michael Heilig ein wichtiger Aspekt für erfolgreiche Unternehmensführung. Für den Beauftragten des Bundesverbandes der mittelständischen Wirtschaft (BVMW) im Landkreis Donau-Ries gilt dieser Grundsatz auch in den eigenen Reihen. So ist es unter den Verbandsmitgliedern guter Brauch, zum Erfahrungsaustausch zusammen zu kommen – erstmals in Wertingen-Geratshofen. Gastgeber Hermann Rudhart bot in seinem Autohaus den passenden Rahmen, familiäre Atmosphäre inklusive. Denn die beiden Töchter des Unternehmers, Melissa (11) und Dilara (15), reichten den Gästen einen Begrüßungstrunk, und auch Ehefrau Canan Rudhart sorgte für das Wohlergehen der Geladenen.

Was Hermann Rudhart hier demonstrierte – der Familienbetrieb als fundamentales Standbein des Mittelstandes – verhilft dem Landkreis Dillingen zu einem wahren Segen: „Der Mittelstand macht die Stärke des Landkreises Dillingen aus. Wir sind stark, weil der Mittelstand stark ist“, zeigte Landrat Leo Schrell die Lage auf. Unternehmen wie das Autohaus Rudhart, bereits in der fünften Generation familiengeführt, sorgten dafür, dass der Landkreis nicht von Monostruktur abhängig ist, wie in anderen Regionen. Wenn es Audi in Ingolstadt schlecht gehe, dann gehe es auch Ingolstadt schlecht – „das ist bei uns nicht so“, versicherte der Landrat.

Seit acht Jahren gibt es Vollbeschäftigung im Kreis Dillingen. Im vergangenen April und Mai rangierte der Kreis sogar auf Platz eins beim Thema der geringsten Jugendarbeitslosigkeit. „Das machen nicht wir in der Politik, sondern Sie in der Wirtschaft“, wandte sich Schrell dankbar an die Unternehmer. Eine weitere Erfolgsbilanz: „Der Landkreis hat in zehn Jahren 90 Millionen Euro in Bildungseinrichtungen investiert. Das können wir, weil die Wirtschaft floriert“, sagte Schrell. Wenn die Wirtschaft nicht funktioniere, gingen Steuern zurück, vermehrten sich Sozialausgaben und würden Investitionen knapp.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Von einem „stabilen Mittelstand“, der Arbeitsplätze sichert und Zukunft schafft, berichteten auch Michael Heilig und Richard Lang, Leiter des BVMW-Kreisverbandes Augsburg-Aichach-Friedberg. 3,6 Millionen kleine und mittlere Unternehmer erbringen über die Hälfte der Wirtschaftsleistungen in Deutschland, betonte Lang. 550000 Mitglieder sind derzeit im Verband organisiert, der 300 Geschäftsstellen in Deutschland unterhält und auch über Auslandsbüros verfügt. – Eine einflussreiche Organisation, wie Michael Heilig betonte.

Denn eine Umfrage im Verband zur derzeitigen politischen Lage habe folgende Szenarien ergeben: Zehn Prozent der Umfrageteilnehmer glaubte, dass die Politik alles richtig macht, 30 Prozent befanden, dass sie alles kaputt macht und 60 Prozent besagte, dass alles beim Alten bleibe.

Alles beim Alten – das gefällt den Mittelständlern nicht unbedingt. Innovation heißt das Stichwort, die Digitalisierung steht auch in mittelständischen Betrieben an. Und so hatte sich der Verband an diesem Abend Experten ins Haus geholt, die über verschiedene Themen informierten – vom Outsourcing über das Kostenmanagement bis zum Marketing im Digital-Zeitalter. Nach kurzen Referaten gab es viel Gelegenheit zum Gespräch bei einem Imbiss und Getränken.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_3586.tif
Musikschule Wertingen

Vom Babygarten bis zur Rockband und Bläserklasse

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen