Newsticker

Ein Drittel der Deutschen will Maskenpflicht abschaffen oder lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Der Zuschuss-Topf lockt Buttenwiesens Räte

Der Zuschuss-Topf lockt Buttenwiesens Räte

Kommentar Von Hertha Stauch
29.01.2019

Soll man sich die Gemeinde Buttenwiesen neue Aufgaben aufbürden, nur weil es jetzt Geld dafür gibt?

Die nächsten Jahre braucht sich die Gemeinde Buttenwiesen nichts mehr vorzunehmen. Wenn alles geschafft wird, was geplant ist, dann ist das ein anstrengender Langstreckenlauf, den Bürgermeister Hans Kaltner und seine Verwaltung bewältigen müssen. Die Verwirklichung der geplanten Projekte wird sich sicher über diese Bürgermeister-Periode hinausziehen, die für Kaltner 2016 begann und 2022 vorerst endet. Einiges wurde schon zu Zeiten des früheren Bürgermeisters Norbert Beutmüller angestoßen – die Umfahrung Lauterbach, oder das Friedensdenkmal – heute liegen diese Themen auf Eis. Auch die Sanierung der Ortsdurchfahrt Buttenwiesen lässt auf sich warten, die Ortsdurchfahrt Oberthürheim steht ebenfalls an.

Etliche Gemeinderäte mahnten in der vergangenen Sitzung zu Recht an, früher geplante Projekte nicht zu vergessen. Dennoch sollte man Bürgermeister Hans Kaltner keinen Strick aus diesen Tatsachen drehen. Denn – wie immer – dreht sich alles ums Geld. Die Gemeinde kann erst handeln, wenn das Geld dafür in Aussicht steht. Es wurde schon vieles geplant – die Bagger können erst dann auffahren, wenn die Finanzierung steht. Und die ist meist von Zuschüssen abhängig. Zuschüsse wiederum gibt es immer nur in einem begrenzten Zeitrahmen. Die Regierung stellt ein Programm auf, dann heißt es zugreifen oder nicht.

Genau diese Situation ergibt sich jetzt beim historischen Vogthaus. Dessen Sanierung wurde zwar angedacht, war aber eigentlich noch nicht so schnell vorgesehen. Trotzdem war klar, dass, wenn der Zehentstadel fertig ist, das Vogthaus folgen muss. Der neue, lukrative Zuschuss-Topf lockt. Was also tun? Sich eine neue Aufgabe aufbürden, obwohl so viele andere dringende Projekte anstehen? Darüber kann man geteilter Meinung sein. Klar ist, dass eine solche Chance für das Vogthaus kein zweites Mal kommt...

Lesen Sie dazu auch den Artikel: Der Zuschuss-Topf lockt Buttenwiesens Räte

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren