Newsticker
Bayern gibt AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. „Die Basis“ kritisiert Corona-Politik

03.04.2021

„Die Basis“ kritisiert Corona-Politik

Partei weist Darstellung der SPD Wertingen zurück

„Die Basis“ weist die jüngste Pressemitteilung des Wertinger SPD-Ortsvereins zurück. Ortsvorsitzender Otto Horntrich habe die Mitglieder der neu gegründeten Partei „Die Basis“ verunglimpft und sie allesamt als Coronaleugner und Verschwörungsfantasierer bezeichnet. Basis-Kreisvorsitzender Erich Maurer stellt richtig: „Wir leugnen nicht, dass es Viren oder Coronaviren gibt und Menschen daran erkranken können. Wir fordern aber, dass neben den Opfern der Virus-Erkrankung auch die negativen Auswirkungen der Maßnahmen im Blick behalten werden müssen.“ Horntrich und seine SPD-Parteimitglieder versuchten in ihrer Pressemitteilung wieder, „die Menschen zu spalten und denunzieren renommierte Wissenschaftler, die Mitglied bei Die Basis sind, wie Prof. Andreas Sönnichsen, den Leiter der Medizinischen Universität Wien, Prof. Martin Schwab, Rechtswissenschaftler an der Universität Bielefeld oder Prof. Franz Ruppert, Psychotraumatologe von der Katholischen Stiftungshochschule München“. Diese Liste mit anerkannten Medizinern und Rechtsanwälten, die Mitglied bei der Basisdemokratischen Partei Deutschland sind, könne endlos fortgesetzt werden.

Die Basis-Mitglieder beschäftigen sich eigenen Angaben zufolge mit evidenten wissenschaftlichen Fakten und üben berechtigte und konstruktive Kritik. „Wir verzichten auf Angstmache und Spaltung. Denn damit sollen die Menschen gefügig gemacht werden, für die unverhältnismäßigen Einschränkungen unserer Grundrechte“, heißt es in der Pressemitteilung. „Schluss mit der Politik auf Kosten der Kinder und der nachfolgenden Generationen“, sagt zum Beispiel Prof. Andreas Sönnichsen. Demokratie müsse neu gedacht werden und sich auf die Bedürfnisse der Menschen fokussieren. Dies fordert Basis-Mitglied David Claudio Siber, ehemaliger Grünenpolitiker. Die Basis will laut Mitteilung den Bürgerinnen und Bürgern endlich wieder Gehör verschaffen, die Freiheits- und Grundrechte sichern und politische Eigenverantwortung ermöglichen. Wichtig sei der Partei der achtsame Umgang miteinander. (pm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren