Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Die Geschichte von Jona ist wieder aktuell

22.07.2010

Die Geschichte von Jona ist wieder aktuell

Jona (Noah Kienle, oben Mitte) sucht die Freiheit. Rechts der Käpt'n (Jerome Ziegenbalg). Vor dem Boot die Tänzergruppe von links: Lisa Lang, Antonia Finger, Sina Growe, Vanesse Rühl, Maxi Ohnheiser, Xenia Deckenbach. Foto: Schule
Bild: Schule

Wertingen 41 Schüler der Wertinger Montessori-Schule führten am vergangenen Wochenende das Musical "Jona und sein großer Auftrag" auf. Ihre Chorleiterin, Annette Brändle, hatte sich an diese Geschichte aus dem Alten Testament gewagt, die vor 2800 Jahren spielt.

Kann diese uralte Geschichte Kinder und Jugendliche fast ein dreiviertel Jahr lang, denn so lange dauerte die Probenzeit, bei der Stange halten? Ja, sie kann! Denn irgendwie sind wir doch nicht so anders als die Menschen vor fast 3000 Jahren. Die Menschen in Ninive sind nur am Profit interessiert, ihr wirtschaftlicher Erfolg wird mit Unrecht und Gewalt erkauft und in der Folge teilt sich ihre Gesellschaft in Arme und Reiche.

Das bequeme Leben lockt...

Jona erhält von Gott den Auftrag, Zivilcourage zu beweisen, sich allein gegen den Strom der Zeit zu stellen und das Unrecht anzusprechen. Doch Jona findet nicht den Mut, das bequeme Leben lockt, er verdrängt das Unangenehme, schaut weg und versteckt sich. Ohne Erfolg, denn Gott findet ihn überall und führt ihn nach Ninive, wo er seinen Auftrag erfüllt. Und auch für die Bewohner von Ninive gibt es eine zweite Chance, die Chance, ganz neu anzufangen, egal wie ihr Leben vorher ausgesehen hat.

Die Geschichte von Jona ist wieder aktuell

Annette Brändle gelang es, diesen Stoff zu entstauben und mit viel Witz und Schwung ein modernes Musical daraus zu zaubern, das die Schülerinnen und Schüler motivierte und auch bei fast tropischen Temperaturen während der Aufführungen 90 Minuten in Atem hielt.

Soloauftritt der Zweitklässler

Die Freude der Darsteller sprang dann auch auf die Zuschauer über, die beeindruckt waren vom Engagement der ganzen Gruppe, von den Zweitklässlern, die sich trauten, vor großem Publikum ein Solo zu singen, bis zum Propheten Jona, der sich vom feigen Zweifler zum couragierten Propheten entwickelt.

Alle Darsteller hatten Anteil am Erfolg. Für zahlreiche Überraschungsmomente sorgten auch die fantasievoll gestalteten Requisiten und Bühnebilder.

Beim Aufräumen fragte eines der Kinder, wann denn das nächste Musical aufgeführt werde. Hoffentlich bald!

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren