Newsticker
Corona-Gipfel: Kostenlose Schnelltests sollen ab nächster Woche möglich sein
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Die Geschichte von Lilli, Linus und einem stolzen Hahn

Wertingen-Hinterried

02.01.2019

Die Geschichte von Lilli, Linus und einem stolzen Hahn

Lilli und Linus Büchele spendeten dem Gnadenhof in Possenried. Im Bild die beiden Geschwister mit Peter und Daniel Rotter, den Betreibern des Gnadenhofes.
Bild: Seeger

Wie aus einer Idee von zwei Geschwistern aus Hinterried eine gute Tat wurde. Und was der Gnadenhof in Possenried damit zu tun hat

Es war einmal die Geschichte von Lilli (11) und Linus (9) Büchele und ihrem Hahn „A-Nett“. Die Geschwister aus Hinterried haben sich einem kleinen Küken angenommen, das im Hühnerstall nicht überlebt hätte. Sie tauften es „A-Nett“ und lebten mit dem gefiederten Freund lange Zeit unter einem Dach.

Irgendwann wurde aus dem Küken ein stolzer Hahn und die Kuschelzeit im Wohnhaus war vorbei. Auf dem Gnadenbrothof in Possenried haben die Geschwister ein neues Zuhause für „A-Nett“ gefunden.

Monate später Lose verkauft

Viele Monate später haben Lilli und Linus ihren Hahn nicht vergessen. Deswegen hatten die beiden eine Idee: Sie haben bei der Familienweihnachtsfeier Lose verkauft und so Spenden für den Gnadenhof gesammelt. Lilli und Linus wollen nicht verraten, wie viel Geld sie gesammelt haben, wollen aber nächstes Jahr wieder sammeln und den Betrag verdoppeln. Für „A-Nett“ und die anderen Tiere. Die Geschichte hat Daniela Seeger aus Unterthürheim, die Cousine der beiden Kinder, der Wertinger Zeitung erzählt.

Lesen Sie dazu auch unseren Bericht über ein Familienfest auf dem Franziskushof: Der Gnadenhof feiert und mahnt Tierrechte an


Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren