Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Die Themen unter der Oberfläche

Die Themen unter der Oberfläche

Kommentar Von Birgit Alexandra Hassan
22.09.2020

Nicht nur im Naturschutz im Donauried geht es darum hinzuschauen, um was es wirklich geht.

Ein Sandmagerrasen bei Unterthürheim wurde massiv beschädigt oder gar zerstört. Ein „Naturschutz-Juwel“, heißt es, in dem einst über 400 Wildpflanzen wuchsen, die wiederum vielfältigen Insekten als Lebensraum dienten. Und das alles durch einen Wegebau.

Geschah dies im Rahmen der Flurneuordnung oder außerhalb des entsprechenden Verfahrensgebietes? Ist die Verantwortung beim Amt für Ländliche Entwicklung zu suchen oder liegt sie bei den Mitgliedern der Teilnehmergemeinschaft vor Ort?

Die Suche nach dem Schuldigen verlagert das wirkliche Thema an die Oberfläche. Dahinter steckt doch vielmehr die – auch ganz persönliche – Auseinandersetzung mit der Frage: Sind Pflanzen, Tiere und die Natur mir und uns wirklich schützenswert? Wie kann ich was schützen? Und was will ich schützen?

Wenn ein paar Pflanzen hier und ein paar Tiere dort wegfallen, wird unsere Erde davon alleine nicht untergehen. Doch sollten wir uns durchaus bewusst machen, ob wir wirklich wollen, dass die Qualität unserer Erde vielleicht irgendwann nicht mehr ausreichen wird, um uns ausreichend zu ernähren. Unser Immunsystem so zu stabilisieren, dass wir Krankheiten heil überstehen können.

Das Beispiel der Naturbeschädigungen in Unterthürheim inspiriert gleichzeitig zum Vergleich mit der Diskussion um Infektionszahlen und Corona-Einschränkungen. Verhindern hier womöglich ebenfalls Diskussionen an der Oberfläche eine tiefere Auseinandersetzung mit den Themen, die dahinter- und darunterliegen?

Lesen Sie dazu auch den Artikel

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren