Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. "Die Unbezwingbaren" gewinnen das Endspiel

19.07.2010

"Die Unbezwingbaren" gewinnen das Endspiel

Der Sonnenschirm wurde von zweitem Vorsitzenden Franz Glas kurzerhand zum Regenschirm umfunktioniert. Bereits kurz nach 20 Uhr musste die überflutete Musikanlage abgebaut werden. Fotos: Ernst Dittrich
2 Bilder
Der Sonnenschirm wurde von zweitem Vorsitzenden Franz Glas kurzerhand zum Regenschirm umfunktioniert. Bereits kurz nach 20 Uhr musste die überflutete Musikanlage abgebaut werden. Fotos: Ernst Dittrich

Meitingen-Herbertshofen Sintflutartige Regenfälle brachten die Verantwortlichen - allen voran den TSV-Vorsitzenden Helmut Stadler - beim Sommerfest zum 50-jährigen Vereinsjubiläum des TSV Herbertshofen fast zum Verzweifeln. Nichtsdestotrotz ließ sich der harte Kern der an den Sportplatz gepilgerten Herberthofer den Ochsenbraten und das Bier schmecken.

Allerdings musste auch die Live-Musik von Simon Falk bald eingestellt werden, weil der Regen die gesamte Tonanlage wegzuschwemmen drohte.

Der Abendveranstaltung vorangegangen war ein Hobbyturnier verschiedener Ortsgruppen und -vereine, die mit fantasievollen Namen wie "Die Unzerbrechlichen", "Sunshine-City" oder "Wadlzwicker" ins Rennen gingen. In einem spannenden Endspiel setzte sich das Team der Fußball-Abteilungsleitung alias "die Unbezwingbaren" gegen das "Team Jugendleiter" dank des goldenen Tores von Thomas Schlögl mit 1:0 durch. Den dritten Platz sicherten sich "Die Unzerbrechlichen" mit einem 4:3-Erfolg nach Elfmeterschießen im kleinen Finale gegen das Team Tischtennis. Das Spielfest für die Kinder fand regen Zuspruch. Wer den Spieleparcours mit Torwandschießen, Geschwindigkeitsmessung, Tauziehen erfolgreich absolvierte, bekam als Belohnung eine Limo und eine Bratwurst.

Beim Kinderschminken war der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Als Höhepunkt fand eine große Tombola statt. Die Hauptpreise gingen an Günter Tutsch (100-Euro-Reisegutschein), Johannes Presslein (Spanferkel) und Daniela Weinmüller (30 Liter Bier). (edi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren