Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Die Zierde des Kräuterbuschens

Mariä Himmelfahrt

14.08.2017

Die Zierde des Kräuterbuschens

Ruth Scheurle auf dem Unterliezheimer Klostermarkt beim Binden.
Bild: Hommel

Wie man ein Ährenkrönchen bindet

Eine Gruppe von Schaulustigen hat sich um Ruth Scheurle versammelt, die am Unterliezheimer Klostermarkt gekonnt Ähren mit Kräutern und kleinen Blumen zu Ährenkrönchen verbindet. Die Ährenkrönchen werden als Zierde an den Kräuterbuschen für Maria Himmelfahrt angebracht. Diese Kräuterbuschen gehören zur traditionellen Kräuterweihe des katholischen Feiertags. Dafür werden sieben bis neunundneunzig Kräuter verwendet.

So können Sie selbst Ährenkrönchen binden:

Material: Verwendet werden Triticale-Ähren. Es soll darauf geachtet werden, dass die Ähren früh genug geschnitten werden, damit sie frisch sind. Die oberste Krone besteht aus drei Ähren und nach Wahl zusätzlich Blumen oder Kräutern (zum Beispiel Minze oder Lavendel). Diese werden mit einem dünnen Faden unterhalb der Ähre zusammengefasst.

Der erste Kranz: Den Faden ungefähr ein bis zwei Zentimeter entlang der Halme nach unten wickeln. Die Ähren nach unten biegen und deren Spitzen mit dem Faden festbinden. Für den zweiten Kranz fünf etwas größere Ähren verwenden. An den bereits ersten Verbund außen rum anlegen, mit dem Faden festbinden.

Wiederholen: Den ersten Vorgang wiederholen und die Spitzen der Ähren nach unten biegen und festbinden. Am unteren Ende des Ährenkranzes können noch weitere Kräuter oder Blumen angebunden werden. Danach die Stängel bis nach unten mit dem Faden zusammenwickeln. Bevor man den Faden abschneidet, kann man ihn zwischen den Halmen durchziehen, um so ein Loslösen des Fadens zu vermeiden. Fertig ist die selbst gemachte Ährenkrone.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren