Newsticker

Bayern: Rund 50.000 Reisende lassen sich freiwillig auf Corona testen
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Dieter Meißle ist nun Zweiter Bürgermeister von Villenbach

Villenbach

07.05.2020

Dieter Meißle ist nun Zweiter Bürgermeister von Villenbach

Mit genügend Abstand, an sechs Tischtennisplatten, trafen die Gemeinderatsmitglieder Villenbach ihre Bischlüsse.
12 Bilder
Mit genügend Abstand, an sechs Tischtennisplatten, trafen die Gemeinderatsmitglieder Villenbach ihre Bischlüsse.
Bild: Brigitte Bunk

Plus In Villenbach werden die Neulinge vereidigt. Warum der Biberbeauftragte noch zögert

Die erste Sitzung des neu gewählten Gemeinderates in Villenbach gab sich sportlich. Der Grund: Sechs Tischtennisplatten sorgten am Montagabend in der Sporthalle für den notwendigen Abstand.

13:0 lautete immer wieder das Abstimmungsergebnis, was bei der konstituierenden Sitzung fast an eine gut laufende Partie erinnerte. Bereits im Vorfeld hatte Bürgermeister Werner Filbrich mit seinen Wunschkandidaten telefoniert oder per E-Mail gefragt, wer sich vorstellen könne, welchen Posten zu übernehmen. Nur von Michael Stegmiller, der in der dritten Periode im Rat vertreten ist, bekam Filbrich eine Absage. Stegmiller nannte dafür berufliche Gründe.

Lydia Edin ist dritte Bürgermeisterin

Stellvertretende Bürgermeister Dieter Meißle stimmte zu, Zweiter Bürgermeister zu werden. Der Rischgauer hatte sich im vergangenen Jahr bereits als Dritter Bürgermeister bewährt. Diesen Posten hat nun Lydia Edin inne.

Dieter Meißle ist nun Zweiter Bürgermeister von Villenbach

Neulinge Neu im Rat, in dem erstmals insgesamt drei Frauen sitzen, sind Uta Hill, Franziska Eisenhofer, Artur Bihler, Patrick Hecken, Dr. Achim Neumayr, Armin Langenmair, Johannes Stegmiller und Robert Jungblut, die ebenso wie die Dritte Bürgermeisterin vereidigt wurden.

Referenten Der Bürgermeister erklärte, warum er bestimmte Besetzungen ideal findet. Beispielsweise Patrick Hecken als Kindergartenreferent, da er auch Elternbeiratsvorsitzender ist. Das Wirtschaftsreferat möchte Filbrich selbst leiten, ein Gewerbegebiet für die Gemeinde ist eines seiner großen Ziele. Ob er eine gute Wahl als Biberbeauftragter sei, darüber müssten sie noch einmal unter vier Augen reden, meinte Dr. Achim Neumayr zum Angebot des Bürgermeisters. Bisher war das Filbrichs Aufgabe. Wer künftig dafür zuständig sein wird, steht noch nicht fest.

Einführungsrede Bei seiner einführenden Rede meinte Filbrich: „Ich habe immer mit Gemeinderatsmitgliedern zusammenarbeiten dürfen, die engagiert die Themen der Gemeinde angegangen sind. Im Gegensatz zu anderen Gruppierungen der Vergangenheit kritisch, aber dennoch in der Sache fair und konstruktiv.

Bürgermeister Filbrich: "Man kann es nicht jedem recht machen."

Dafür bin ich dankbar.“ Außerdem betonte er: „Wenn Entscheidungen nach kontroversen Diskussionen zu einem guten Abschluss kommen, wenn man erkennt, dass man in seiner Gemeinde etwas Maßgebliches und nachhaltig Wertvolles bewegen kann, dann ist das ein ganz besonderer Wert, der einen persönlich befriedigen kann.“

Doch wie bei jedem politischen Mandat gelte: „Man kann es niemals jedem recht machen und braucht entsprechend auch mal ein dickes Fell, wenn man Widerspruch vom Wähler, also von der Bürgerschaft, einstecken muss.“ Wichtig sei vor allem, dass es immer um die Sache gehe und nicht gegen die Person gerichtet, damit sie sich auch nach den sechs Jahren noch in die Augen sehen können.

Und damit auch die Geschäftsordnung und das örtliche Gemeindeverfassungsrecht auf dem neuesten Stand ist, wurden diese angepasst und neu beschlossen. Und „eine der schönsten Aufgaben als Bürgermeister“ darf Werner Filbrich weiter ausüben: Er wurde als Eheschließungsstandesbeamter wiederbestellt.

Die Gruppierungen: Die Freie Wählergemeinschaft Villenbach-Rischgau-Hausen (FWV) ist mit acht Sitzen vertreten, die Freie Wählergemeinschaft Wengen-Riedsend (FWW) mit vier Sitzen. (Fotos: Bunk, Meißle, Zolleis, privat.)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren