Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Deutschland genehmigt Ausfuhr von 178 Leopard-1-Panzern in die Ukraine
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Dorfentwicklung: Villenbacher Bebauungsplan Hausen-Nordost fast in trockenen Tüchern

Dorfentwicklung
29.06.2017

Villenbacher Bebauungsplan Hausen-Nordost fast in trockenen Tüchern

Der Bebauungsplan für hausen-Nordost ist in der Zielgeraden.
Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Der Gemeinderat diskutierte über Anregungen und Einwendungen in der Auslegungsphase. Im nichtöffentlichen Teil wird zum Digitalfunkstandort am Postweg Stellung bezogen

„Dann hoffen wir mal, dass wir nicht in einem Dreivierteljahr schon die nächsten Änderungen veranlassen müssen“, fasste Bürgermeister Werner Filbrich am Ende die Abstimmungen zusammen. Einstimmig in allen Punkten votierten seine Gemeinderäte für die jeweiligen Vorschläge von Markus Seitz, Büro OPLA. Dem voraus gegangen war die öffentliche Auslegung von Flächennutzungs- und Bebauungsplan im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung. Von Seiten der Bürger waren keine Einwendungen gekommen. Auch die Mehrheit der Träger öffentlicher Belange und Behörden verzichtete auf eine Stellungnahme. Anregungen gab es beispielsweise zum Thema Ortsrandeingrünung: Fünf Meter sollen es nach dem Wunsch der Naturschutzbehörde sein. Nicht nur für Michael Stegmiller ist das zu breit, auch wenn es seinerzeit im Baugebiet „Am Kreuzacker“ so beschlossen wurde. „Dort im Kreuzacker ist definitiv auch mit keiner Erweiterung zu rechnen“, so Stegmiller, „hingegen in Hausen kann man davon ausgehen, dass das Baugebiet irgendwann ausgedehnt wird.“ Die Gemeinderäte folgten der Argumentation und beschlossen einen Grünstreifen von drei Metern. Den Hinweisen zur Ausgleichsfläche wurde gefolgt. Diese erweitert künftig die bestehende Fläche, die aus dem Projekt Ausbau Kreisstraße Wengen-Riedsend anzulegen war und ist als extensive Grünfläche mit Gehölzen ausgewiesen. Die knapp 2000 m² große Fläche liegt am Mollenbach. Der zu beschließende Bebauungsplan konkretisiert auch Bauvorgaben. So sind dort nun annähernd alle Dachformen zulässig, lediglich ein Flachdach wird für Wohngebäude – nicht für Garagen und Nebengebäude - ausgeschlossen. Zwei Vollgeschosse mit einer Wandhöhe von 6,50 m und einer Gesamthöhe von 9,50 m sind nun erlaubt. Gewahrt werden muss der Mischgebietscharakter. „Das Verhältnis zwischen Wohnen und Gewerbe muss ausgewogen sein, darauf haben wir durch unsere Vorgaben und die Trennung in zwei Kategorien besonders geachtet“, erklärte Markus Seitz. Den Einwendungen vom Amt für Landwirtschaft und Forsten, dass landwirtschaftliche Immissionen zu dulden sind und bei der Pflanzung von Bäumen auf ausreichenden Abstand zur Grundstücksgrenze zu achten ist, um die Bewirtschaftung zu ermöglichen, entsprachen auch die Räte. Jetzt werden beide Pläne noch einmal ausgelegt, dann sollte alles in trockenen Tüchern sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.