Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Ein Gundelfinger tanzt sich auf das Siegertreppchen

23.03.2009

Ein Gundelfinger tanzt sich auf das Siegertreppchen

Gundelfingen (tiba) - Am Ende steht ein Gundelfinger ganz oben auf dem Treppchen: Frank Engelniederhammer und seine Partnerin Janina Bauch werden Schwäbische Meister im Rock'n'Roll. Die beiden, die für den VfL Kaufering starten, strahlen über das ganze Gesicht. Die rund 700 Zuschauer in der Brenzhalle klatschen begeistert. Die Anstrengung dieses Samstags scheint vergessen. Oder doch nicht?

Denn bevor Frank und Janina jubeln konnten, mussten sie vor den strengen Augen der Wettkampfrichter bestehen. Im Turnier, das die Gundelfinger Lolli-Pops organisierten, startete das Paar in der B-Klasse. Beim ersten Durchgang kommt es auf die Fußtechnik an: Sitzen die Kicks? Sind die Tänzer im Takt? Passt die Choreographie zur Musik? Eine Minute scheint für die Zuschauer dabei wie im Flug zu vergehen. Frank hat danach dicke Schweißperlen auf der Stirn.

Seit zwölf Jahren tanzt er Rock'n'Roll. Damals haben ihn seine Mutter und ein Arbeitskollege zu einem Anfängerkurs überredet. "Mit Tanzen konnte ich vorher nichts anfangen." Demnächst will er mit seiner Partnerin in der höchsten, der A-Klasse, der "Bundesliga" starten. Marius Ferner sitzt derweil mit großen Augen im Publikum. Elf Jahre ist er alt und seit eineinhalb Jahren tanzt er mit seiner Partnerin Anh Nguyen bei den Lolli-Pops. "Es macht voll viel Spaß." Und dass er mit einem Mädchen tanzt, findet Marius nicht blöd, sondern "cool". Beim Rock'n'Roll gebe es so viel zu entdecken, schwärmt er, "so viele verschiedene Figuren". Drei Stunden in der Woche trainiert der Schüler. Selbst wenn es bei den Schwäbischen Meisterschaften noch nicht mit dem Treppchen geklappt hat - irgendwann will Marius so tanzen wie die Großen.

Neben der B-Klasse von Frank gibt es noch eine niedrigere C-Klasse, Junioren- und Schülerklassen sowie die Breitensportabteilung. In der letzten gewinnen Vertreter der Lolli-Pops: Janina Scholz und Daniel Kuzma. Mehr als 300 Tänzer bringen an diesem Samstag den Boden der Brenzhalle zum Beben. Organisator Bernhard Uhl ist begeistert: "Es ist wunderbar." Gewidmet ist das Turnier Andreas Gruber, einem ehemaligen Tänzer der Lolli-Pops. Er kam vor fünf Jahren bei einem Autounfall ums Leben. Schirmherr ist Dr. Johannes Strasser. Er sagt, man habe an diesem Tag viele engagierte Jugendliche erleben können. Auch Landtagsabgeordneter Georg Winter (CSU) sowie die Bürgermeister Franz Kukla (Gundelfingen) und Wolfgang Schenk ( Lauingen) sitzen im Publikum.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vielen Zuschauern stockt der Atem, als Frank und Janina am späten Abend zum zweiten Mal vor das Wettkampfgericht treten. Dieses Mal geht es um die Akrobatik. Frank wirft seine Partnerin nach oben, lässt sie scheinbar schwerelos um seinen Körper kreisen. Zwischen seinen Füßen, über seinem Kopf - Janina scheint kein Gramm mehr zu wiegen. Trotz der Anstrengung lächeln die beiden. Es ist ein Schwäbischer-Meister-Lächeln.

Bei uns im Internet:

Wie Rock'n'Roll im Jahr 2009 aussieht, das können Sie selbst erleben: In einem Video unter wertinger-zeitung.de. Dort gibt es auch viele schöne Fotos in einer Bildergalerie.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren