Newsticker
Wissenschaftler der Leopoldina fordern sofortige umfassende Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Ein Libanese versorgt Flüchtlinge im Landkreis

28.09.2016

Ein Libanese versorgt Flüchtlinge im Landkreis

„Abuali“ nennen die Flüchtlinge ihren fahrenden Händler. Tatsächlich heißt er Amro Naser, ist 44 Jahre alt und wohnt in Offingen.
Foto: Cordula Homann

Alles, was Flüchtlinge aus dem arabischen Raum gerne essen, bringt „Abuali“ ihnen nach Hause. Darunter sind auch Maggi-Würfel -  aber eben ganz besondere

Bis oben hin voll mit verschiedenen exotischen Lebensmitteln ist der dunkelrote Transporter von „Abuali“. So nennen die Syrer den fahrenden Händler, der ihnen ein Mal pro Woche bringt, was sie sonst kaum bekommen: Falafel, grüne Okra (Gemüse), gefüllte Auberginen, getrockneten Molokhia, Kichererbsen, verschiedene Bohnen und Oliven.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.