1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Eine Wasserwacht im Aufwind

10.12.2016

Eine Wasserwacht im Aufwind

Der neue Lauterbacher Vorstand kann von seinen Vorgängern eine intakte Wasserwacht-Ortsgruppe übernehmen: (sitzend von links) Lena Hausbalk, Kathrin Böck, Sabrina Wech, (zweite Reihe von links) Erich Hirschbeck, Dietmar Proksch, Dominik Kienmoser, Patrick Kapfer, Dieter Kienmoser, Johannes Wech, Bürgermeister und Ehrenvorstand der Wasserwachtsgruppe Hans Kaltner sowie (hinten von links) Ulrich Kuß, Jutta Hirschbeck, Thomas Weber und Anja Reiner. Auf dem Bild fehlt Denis Kapfer.
Bild: Proksch

Die Lauterbacher Ortsgruppe konnte ihre Mitgliederzahl mehr als verdoppeln. Jetzt sind sie ein besonderer Verein

Mit Freude verkündete Ulrich Kuß als Vorsitzender der Wasserwacht Lauterbach bei der Jahresversammlung gleich zu Beginn eine Tatsache: Mit momentan 278 Mitgliedern ist die Wasserwacht der mitgliederstärkste Verein in Lauterbach. Zu seinem Amtsantritt im Jahr 2000 waren es etwas mehr als 100 Mitglieder gewesen. Menschen und vor allem junge Menschen zu finden, welche sich ehrenamtlich einsetzen und sich vor allem in einen Vorstand einbringen und hier engagieren, sei ein richtiges Glück. „Und dieses Glück haben wir als Wasserwacht insbesondere hier in Lauterbach“, betonte Kuß.

In Deutschland seien rund 17 Millionen Menschen ehrenamtlich tätig. Das Deutsche Rote Kreuz, dem die Wasserwacht untergeordnet ist, zähle mit circa vier Millionen Menschen zu einem der größten Freiwilligenverbände. Viele Bereiche des öffentlichen und sozialen Lebens würden ohne das Ehrenamt kaum mehr existieren.

Im Allgemeinen werde unter Ehrenamt verstanden, dass eine Einzelperson oder eine Gruppe freiwillig und unentgeltlich Arbeit leistet. Ulrich Kuß ist davon überzeugt: „Ehrenamtliches Engagement hilft sowohl den Nutznießern als auch den Helfern.“ Die Wasserwacht Ortsgruppe Lauterbach leistete im vergangenen Jahr 7398 freiwillige und unentgeltliche Stunden (alle Aktivitäten und Veranstaltungen).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Erich Hirschbeck als Technischer Leiter und Patrick Kapfer als Jugendleiter unterstützten den Vereinsvorsitzenden Ulrich Kuß bei der Wiedergabe der vergangenen Aktivitäten. So blickten sie auch zurück auf die Badesaison 2016 im Lauterbacher Freibad, wo rund 1200 Wachstunden absolviert wurden.

Allein zu Ausbildungszwecken brachte der Verein über 2300 Stunden auf. Die Ortsgruppe ist zudem in der SEG (Schnelleinsatzgruppe) aktiv. Thomas Seher, stellvertretender Technischer Leiter des Kreisverbands Dillingen, lobte die aktive Ortsgruppe in Lauterbach, würdigte die geleisteten Stunden der Wasserwachtmitglieder und motivierte die Anwesenden mit dem Wasserwachtleitmotto: „Aus Spaß am Sport und aus Freude am Helfen!“

Bürgermeister Hans Kaltner bedankte sich nach den Wahlen bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern und wünschte dem neuen Vorstand alles Gute in der bevorstehenden Amtszeit. Der neue Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen (in Klammern die Vorgänger): Vorsitzender Dominik Kienmoser (folgt auf Ulrich Kuß), zweiter Vorsitzender Ulrich Kuß (vorher Dietmar Proksch), Kassierer Kathrin Böck (Jutta Hirschbeck), erster Technischer Leiter Patrick Kapfer (Erich Hirschbeck), zweiter Technischer Leiter Sabrina Wech (Sabrina Wech), Jugendleiter Denis Kapfer (Dominik Kienmoser/Patrick Kapfer), Beisitzer Anja Kienmoser, Anja Reiner, Dietmar Proksch, Johannes Wech, Lena Hausbalk und Jana Kapfer.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_0915.JPG
Wertingen

Naturkosmetik: Bioladen stellt Sortiment um

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden