Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Endspurt im Wertinger Freiluftkino

Wertingen

12.08.2020

Endspurt im Wertinger Freiluftkino

Im Schlossgraben gibt es unter anderem eine Komödie zu sehen

 Der Endspurt des Freiluftkinos in Wertingen steht an. Zum Bundesstart wird am 14. und 18. August „I still believe“ gezeigt. Der Film beruht auf der wahren Geschichte des erfolgreichen Musikers Jeremy Camp. Dieser (gespielt von K.J. Apa) verliebt sich Hals über Kopf in die bezaubernde Melissa (gespielt von Britt Robertson). Doch ihr Glück scheint nur von kurzer Dauer, denn Melissa erhält eine schreckliche Diagnose.

Dazwischen, am Samstag, 15. August, kann man Isabelle Huppert in „Eine Frau mit berauschenden Talenten“ erleben. Prisca Färber, die Initiatorin des Wertinger Freiluftkinos, erklärt dazu: „„Eine herrlich scharfsinnige und beschwingte Verwechslungskomödie auf höchstem Humor-Niveau. Das Komödien-Must-see des Jahres.“ Am 21. August ist zudem „Auf der Couch in Tunis“ zu sehen. In der Sommerkomödie mit Humor und Herz dreht sich alles um die Psychologin Selma (Golshifteh Farahani), die in ihr Heimatland Tunesien zurückkehren will, um dort eine Praxis für Psychotherapie zu eröffnen.

Zuletzt hatte es einige Highlights im Freiluftkino gegeben. Färber berichtet: „Das war ein wunderbarer Open-Air-Abend mit Hauptdarstellerin Leia Holtwick, ihrer Mutter Nicole sowie dem Produktionsleiter Rainer Jeskulke“, freute sie sich über den Besuch des Trios, das direkt vom Set zum neuen Immenhof-Film auf Gut Schwaighof bei Nordendorf (wir berichteten) am Montag in den Schlossgraben gekommen war. Dort wurde der erste Teil der Neuverfilmung des Klassikers „Die Mädels vom Immenhof“ gezeigt. Trotz so manchen verschobenen Kinostarts gab es die vergangenen Wochen dennoch ein abwechslungsreiches Programm mit Darsteller- oder Regisseur- und Kinomacher-Besuch. (mbk)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren