1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Fahranfängerin prallt gegen Lkw - 14-Jährige lebensgefährlich verletzt

Wertingen

17.07.2012

Fahranfängerin prallt gegen Lkw - 14-Jährige lebensgefährlich verletzt

Unfall5.jpg
7 Bilder
Von dem Auto bleib nur Zwei 18-Jährige und ein 14 Jahre altes Mädchen saßen in dem Unfallauto.
Bild: Freiwillige Feuerwehr Rieblingen

Eine 14-Jährige und zwei 18-Jährige sind bei einem Unfall am Dienstagabend auf der Umgehungsstraße von Rieblingen zum Teil lebensbedrohlich verletzt worden.

Ein Auto mit einer 18 Jahre alten Fahranfängerin und zwei Mitfahrerinnen im Alter von 14 und 18 Jahren ist am Dienstagabend auf der Umgehungsstraße von Rieblingen (Ortsteil von Wertingen) verunglückt. Bei dem schweren Verkehrsunfall hat das 14-jährige Mädchen lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Die 18 Jahre alte Autofahrerin und die 18-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt.

18-Jährige vermutlich zu schnell unterwegs

Der Unfall passierte gegen 18.55 Uhr.  Die Fahranfängerin aus dem Landkreis Donau-Ries fuhr mit ihrem Auto auf die Umgehung von Rieblingen in Richtung Meitingen auf. In der Auffahrt zur Umgehungsstraße geriet sie mit den linken Autoreifen gegen den angeschrägten Bordstein an der dortigen Verkehrsinsel. Die Polizei vermutet, dass sie zu schnell in die Auffahrt eingefahren ist. Die 18-Jährige verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Das Auto prallte gegen die gegenüberliegende Leitplanke der Umgehungsstraße. Der Pkw schleuderte zurück auf die Fahrbahn. In dem Moment kam ein Sattelzug. Das Auto mit den zwei 18-Jährigen und der 14-Jährigen wurde von dem Lkw frontal erfasst.

14-Jährige mit Rettungshubschrauber nach Ulm gebracht

Die 14-Jährige, die im Auto auf dem Rücksitz saß, wurde lebensbedrohlich verletzt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde das Mädchen in das Bundeswehrkrankenhaus nach Ulm geflogen. Die beiden 18 -Jährigen kamen schwer verletzt in das Kreiskrankenhaus Wertingen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der 55 Jahre alte Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Dillingen wurde leicht verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge waren alle Unfallbeteiligten angeschnallt. Am Auto der 18-Jährigen , die laut Polizei erst seit wenigen Wochen den Führerschein hatte, entstand ein Totalschaden in Höhe von 5000 Euro. Der Schaden am Lkw beträgt nach Angaben der Polizei circa 10.000 Euro.

Die Staatsstraße war von 19 bis 22 Uhr komplett gesperrt. Neben den Freiwilligen Feuerwehren Rieblingen, Prettelshofen, Wertingen und Meitingen war noch ein Unfallgutachter vor Ort. nina/ina

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren