Newsticker

WHO: Steigende Coronazahlen sind kein Anzeichen für zweite Welle
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Fünf neue Räte werden in Laugna vereidigt

Gemeinderat

16.05.2020

Fünf neue Räte werden in Laugna vereidigt

Robert Schütz, (FWO)
13 Bilder
Robert Schütz, (FWO)

In Sachen Eheschließungen gibt es in dem Ort eine Besonderheit, die aber kein Problem darstellt

Die Kommunalwahl brachte Veränderungen in den Gemeinderat Laugna: Mit Ramona Kanefzky, Thomas Eser, Robert Schütz, Reinhold Maier und Johannes Schnell sind fünf neue Mitglieder im Gremium vertreten. Wegen des vorgeschriebenen Mindestabstands fand auch diese Sitzung im Saal des Bürgerhauses und nicht im Rathaus statt. Damit sich alle kennenlernen konnten, wurde auf Vorschlag von Bürgermeister Johann Gebele eine Vorstellungsrunde abgehalten, bei der jedes Ratsmitglied die wichtigsten Dinge über sich erzählte.

Nach der Vereidigung der Neugewählten stand die Wahl des Zweiten und Dritten Bürgermeisters an. Von Gebele vorgeschlagen und anschließend vom Rat gewählt, wurden Helmut Bartsch als Zweiter und Hermann Jäckle als Dritter. Da beide die Ämter auch schon während der vergangenen Legislaturperiode inne hatten, bedurfte es keiner Neuvereidigung.

Die angepasste Geschäftsordnung in Laugna wurde, wie auch in den anderen Gemeinden der VG Wertingen, nahezu direkt vom Vorschlag des Bayerischen Gemeindetages übernommen. Neben kleineren redaktionellen Änderungen, wie sie Dieter Nägele, Geschäftsleiter der VG, nannte, gab es auch einige Änderungen für den Rat. Dazu gehört, dass Ladungen zu Sitzungen nun auch elektronisch, beispielsweise per E-Mail, gesendet werden dürfen. Da diese Form jedoch nicht sicher genug für nichtöffentliche Angelegenheiten wäre, solle ein Ratsinformationssystem eingesetzt werden, in das sich die Mitglieder einloggen könnten, um die Dokumente einsehen zu können. Falls gewünscht, könne die Ladung allerdings auch weiterhin per Post zugesandt werden. Auch die Ladungsfrist wurde von den bisherigen fünf Tagen auf drei Tage verkürzt. „Da der Tag des Erhalts und der Sitzung selbst nicht dazu zählen, sind es ungefähr fünf echte Tage vorher, statt den sieben bisher“, erklärte Nägele.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Bewirtschaftungsbefugnis des Bürgermeisters wurde zudem von bisher 3000 Euro auf 6000 Euro erhöht. Dabei könne der Rathauschef keinesfalls frei über das Geld verfügen, sondern nur im Haushalt zugewiesene Aufträge bis zu genanntem Betrag ohne einen Beschluss aufgeben. Das Sitzungsgeld beträgt weiterhin 25 Euro. Eine Besonderheit stellt die Wiederbestellung des Ersten und Dritten Bürgermeisters zum Standesbeamten dar, denn „die Bestellung des Dritten Bürgermeisters ist zwar eine Seltenheit, jedoch gar kein Problem“, wie Nägele erklärte. Die Besetzung der Referate und Ausschüsse:

Kindergarten: Marion Bußmann; Öffentlichkeitsarbeit: Hermann Jäckle, Reinhold Maier, Georg Langenmair, Artur Strommer; Waldbeauftragter: Johannes Schnell; Wegebeauftragte: Hermann Jäckle, Johannes Schnell, Robert Schütz; Jugendangelegenheiten: Robert Schütz, Ramona Kanefzky; Seniorenbeauftragter: Hermann Jäckle.

Bau- und Umwelt: Johann Gebele (Vorsitz), Marion Bußmann, Christian Finkel, Artur Strommer, Hermann Stengelmair

Rechnungsprüfung: Helmut Bartsch (Stellvertreter Hermann Jäckle), Ramona Kanefzky (Stellvertreter Christian Finkel), Georg Langenmair (Stellvertreter Robert Schütz), Reinhold Maier (Stellvertreter Hermann Stengelmair), Artur Strommer (Stellvertreter Thomas Eser)

Gemeinschaftsversammlung VG Wertingen: Johann Gebele (Stv. Helmut Bartsch), Helmut Bartsch (Stv. Georg Langenmair), Hermann Jäckle (Stv. Christian Finkel)

Schulverbandsversammlungen: Johann Gebele, (Stellvertreter Helmut Bartsch, Hermann Jäckle)

Zweckverband Wasserversorgung Kugelberggruppe: Johann Gebele (Stv. Helmut Bartsch), Reinhold Maier (Stv. Marion Bußmann)

Im Gemeinderat Laugna sind drei Gruppierungen vertreten. Dies sind: Die Parteilose Wählergruppe Laugna (PWL) mit fünf Sitzen, die Freie Wählergruppe Osterbuch (FWO) mit vier Sitzen, die Freie Wählergemeinschaft Bocksberg (FWB) mit drei Sitzen.

Fotos: Brigitte Bunk

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren