Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Gottmannshofen: Wolkig mit Aussicht auf Pilze

Gottmannshofen
21.09.2016

Wolkig mit Aussicht auf Pilze

Nicht jeder hat das Glück, auf getrocknete selbst gesammelte Pilze (im Bild Totentrompeten) zurückgreifen zu können wie der Wertinger Pilzexperte Jochen Stolle. Er hofft wie alle anderen Pilzliebhaber, dass mit dem derzeitigen Regen noch frische Pilze zu finden sein werden.

Obwohl der Sommer sehr trocken war, ist Pilzsammler Jochen Stolle optimistisch, dass es in diesem Jahr noch viele Pilze geben wird. Dabei ist beim Sammeln und Lagern aufzupassen.

Für die Pilzsammler sah es dieses Jahr nicht so gut aus. Der Boden war zu trocken und zu warm, sodass nur wenige Pilze wachsen konnten. Erst seit ein paar Tagen gießen Regenschauer über das Zusamtal, die die Pilzsammler unter den Bewohnern optimistisch stimmen. Pilzberater Jochen Stolle hat für September eigentlich nicht mehr mit Pilzen gerechnet. „Aber wenn es die nächsten Tage so feucht bleibt, werden die Pilze kommen“, sagt er erfreut. „Wenn wir ganz viel Glück haben, könnten wir sogar ein paar Schwindlinge finden.“ Diese gehören zu den teuersten aller Pilzsorten, denn sie verschwinden sofort, wenn es wieder trocken wird. Sie werden gerne als Gewürze für Suppen oder Soßen verwendet. Dies gilt besonders für den Knoblauchschwindling, denn er sorgt für das Aroma, aber nicht für den mit Knoblauch verbundenen Mundgeruch.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.