Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Gülle fließt bei Albertshofen in den Bach

03.03.2009

Gülle fließt bei Albertshofen in den Bach

Biberbach (cpa) - Er wollte nur düngen - verunreinigte dann aber den Biberbach: Am Donnerstag brachte ein Landwirt Gülle auf einem Feld oberhalb des Neubaugebiets im Biberbacher Ortsteil Albertshofen auf. Weil der Boden noch gefroren war, wurde diese jedoch ausgeschwemmt und floss in den Biberbach.

Mit seiner Aktion hat der Landwirt gegen die Verordnung zur Anwendung von Düngemitteln verstoßen. Diese besagt, dass nicht gedüngt werden darf, wenn der Boden gefroren ist. Nach Auskunft der Polizeiinspektion Gersthofen sei derzeit nur schwer einzuschätzen, wie viel Gülle genau in den Biberbach gelangt ist, da Teile der Flüssigkeit vom Boden absorbiert worden seien.

Ob die Fische im Biberbach von dem Vorfall betroffen sind, sei ebenfalls noch nicht absehbar. Wie viele andere Bäche und Flüsse im Landkreis Augsburg führe auch der Biberbach derzeit viel Wasser. Die Gülle wurde deshalb rasch verdünnt. Prinzipiell seien Schäden beim Fischbestand nach einem solchen Vorfall aber nicht ungewöhnlich.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren