1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Hier spielt die Gitarre die erste Geige

Musik

06.06.2015

Hier spielt die Gitarre die erste Geige

Der Wertinger Paul Brändle studiert Jazzgitarre. Jetzt macht er seinen Bachelor-Abschluss inklusive Konzert

Eines wird dem Besucher sofort klar, wenn er das Haus in Wertingen betritt: Hier spielt die Gitarre die erste Geige: Im Treppenhaus hängt ein Dutzend Gitarren, weitere Instrumente sind in Koffern verstaut oder stehen auf Gitarrenständern. Dabei gehören dem 22-jährigen Paul Brändle die wenigsten: „Ich besitze nur fünf Gitarren.“ Der Vater, Stadtrat und Chirurg am Wertinger Krankenhaus, sammelt leidenschaftlich gern Saiteninstrumente. Er spielt sie aber auch selbst. Doch heute hat ihn sein Sohn längst überholt, was Phrasierungs- und Grifftechnik betrifft. Paul studiert seit vier Jahren Jazz-Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater München bei Peter O‘Mara, kommt regelmäßig mit Jazzgrößen zusammen und spielt selbst in der Szene mit. In Kürze wird er seinen Bachelor machen.

Für Musik interessiert sich Paul schon von klein auf, mit sieben Jahren lernt er klassische Gitarre, mit neun wechselt er zur E-Gitarre, bereits mit zwölf ist ihm klar, dass er Musiker werden will, mit 15 weiß er, dass es Jazz sein muss. „Ich habe gespürt, dass Jazzmusik zu meinem Leben gehört. Ich merkte gleich, das ist meins.“ Er hat Glück, immer auf gute Lehrer gestoßen zu sein, erzählt er von seiner musikalischen Laufbahn, die ganz klassisch in der Musikschule begann. Heute unterrichtet Paul dort, wo er selbst die Anfänge erlebte. Und außerdem darf er neben seinem Studium an der ältesten Jazz-Schule in München-Pasing dort auch sein Wissen an Jüngere weitergeben. Und nicht nur das: Paul wird regelmäßig gebucht, ist Mitglied in verschiedenen Formationen.

Unzählige Jazz-Standards kann Paul inzwischen auswendig. „Grundvoraussetzung fürs Improvisieren“, sagt er, nimmt die Jazzgitarre zur Hand und spielt Teile aus „Body and Soul“ von John Green und aus „Autumn Leaves“. Die bekannten Ohrwürmer kommen zur Abwechslung auch mal ohne elektrische Verstärkung aus. Brändle liebt den akustischen Sound seiner Jazzgitarre. Bei Improvisationen versucht er, nahe an der ursprünglichen Melodie zu bleiben. „Das ist man dem Publikum schuldig. Damit kann es etwas anfangen und erkennt die Sprache des Jazz“, erklärt der Student. Die Kommunikation mit den Zuhörern ist ihm wichtig. Sein großes Vorbild ist Miles Davis, der legendäre Jazz-Trompeter, der den Jazz des 20. Jahrhunderts revolutionierte, den Bebop erneuerte sowie Cool Jazz, Hard Bop, modalen Jazz und Jazzrock entwickelte. „Meine erste Jazz-Platte war von Miles Davis, Kind of Blue.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach dem Bachelor-Abschluss will Paul Brändle noch seinen Master anhängen. Danach ist für ihn alles offen. Doch jetzt steht erst einmal die wichtige Prüfung zum Abschluss seines Jazzstudiums an. Ein Teil besteht aus einem Konzert im Jazzclub Unterfahrt in München am 9. Juni. Der 22-Jährige wird das Programm auch am 14. Juni zusammen mit Gästen aus der internationalen Jazzszene im Festsaal des Schlosses präsentieren. Als Dank für seine Lehrjahre in Wertingen. Beginn ist um 17 Uhr.

Am 9. Juni spielt Paul Brändle sein Prüfungskonzert im Trio in der Unterfahrt in München. Am 14. Juni wiederholt er das Musikprogramm in Wertingen im Schloss im Quartett (mit Sebastian Gieck, Rick Hollander, Tim Collins).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Bandfoto_01.tif
Konzert

Aus München kommt Spitzenjazz

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket