1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Im Zusamtal geht es heiß her

Im Zusamtal geht es heiß her

Reif.jpg
Kommentar Von Benjamin Reif
09.07.2019

Das heißblütige Temperament ist hier verbreiteter, als man denkt.

Was für eine schöne Steilvorlage das Motto der Wertinger Nacht bietet. Nicht nur für die Feuerwehren, die sind im Zusamtal sowieso erstklassig unterwegs. Was man ja die vergangenen Jahre nicht eben selten beobachten konnte, denn es brannte oft.

Wie treffend dieses Motto doch das Gemüt seiner Bewohner abbildet! Wer hier dröge und genügsame Landmentalität erwartet, der irrt gewaltig. Unter der meistens ruhigen, ja kühlen Oberfläche des Zusamtalers verbirgt sich ein heißblütiges Temperament, das nur mit dem entsprechenden Impuls herausgekitzelt werden will! Dieser könnte zum Beispiel sein: Ein großes straßenbauliches Projekt über einem Kreisverkehr, ein Kindergarten, Windkraftanlagen – all das lässt bei Befürwortern wie Gegnern die Worte nur so heraussprudeln wie bei einem Vulkanausbruch.

Und schließlich fällt die Wertinger Nacht dieses Jahr in eine Zeit, die den Startschuss gibt für die „heiße Phase“ der Kommunalpolitik. Denn genau vier Monate später, am 15. März, finden die Kommunalwahlen statt. Und die Wertinger Nacht bringt ja Wähler und Stadträte und solche, die es werden wollen, in ganz besonderer Atmosphäre zusammen. Die entsprechenden Kandidaten kann man da bei einem Hotdog oder einem Gläschen Glühwein über ihre Vorhaben befragen. Vielleicht stellt sich ja dann heraus, wer ein Hitzkopf ist – und wer ein Warmduscher.

Lesen Sie den Artikel: Die Wertinger Nacht wird heiß

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren