1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. In Wertingen jetzt Hilfe für Suchtkranke

Sprechstunden

12.09.2018

In Wertingen jetzt Hilfe für Suchtkranke

Die Suchtfachambulanz Dillingen hat jetzt auch Sprechstunden in Wertingen: links Sabine Schmidt, Leiterin der Suchtfachambulanzund rechts Renate Hausmann, Diplom-Sozialpädagogin.
Bild: Caritasverband Augsburg

Die Suchtfachambulanz Dillingen kommt einmal in der Woche ins Jugendzentrums-Gebäude

In Wertingen gibt es jetzt eine Außensprechstunde der Suchtfachambulanz Dillingen. Sie ist im Jugendzentrum Wertingen, Josef- Frank-Str. 3, Eingang Familienbüro stationiert.

Renate Hausmann, Sozialpädagogin und langjährige Mitarbeiterin, wird jeden Dienstag von 14 bis 16 Uhr von Dillingen nach Wertingen kommen. Das teilt die Stadtverwaltung Wertingen mit.

Es gibt die Möglichkeit, über die Dienststelle in Dillingen Termine vor Ort zu vereinbaren, aber es ist auch möglich, einfach vorbeizukommen und sich beraten zu lassen. „Es ist uns besonders wichtig, die Hemmschwelle, eine Suchtberatung in Anspruch zu nehmen, so niedrig wie möglich zu halten. Dazu gehört auch eine gute Erreichbarkeit und wenn möglich räumliche Nähe. Diese Sozialraumorientierung ist ganz im Sinne des Trägers, des Caritasverbandes der Diözese Augsburg und des Bezirk Schwabens, der die Suchtarbeit im Landkreis fördert“, so Sabine Schmidt, Leiterin der Suchtfachambulanz und Suchttherapeutin.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bürgermeister Willy Lehmeier begrüßt das neue Angebot und freut sich, vonseiten der Stadt die Räumlichkeiten kostenfrei zur Verfügung stellen zu können. Die enge Vernetzung mit der St. Gregor Kinder-, Jugend- und Familienhilfe ermögliche den unkomplizierten Start des neuen Beratungsangebotes. Die Suchtfachambulanz Dillingen ist für erwachsene Menschen im Landkreis Dillingen zuständig, die sich informieren wollen, die für sich selbst den Suchtmittelkonsum oder ihr Verhalten beleuchten wollen oder dadurch Probleme haben und für Angehörige, Freunde oder Bekannte eines Menschen, der unter dem Konsum von legalen oder illegalen Drogen leidet.

Bei jungen betroffenen Menschen besteht zwar keine Zuständigkeit, jedoch gibt es die Möglichkeit, im Rahmen einer indizierten Prävention mit Clearing Terminen die Situation des Betroffenen zu erfassen und weitere Hilfsmöglichkeiten zu empfehlen.

Beratungen erfolgen für alle Menschen mit Problemen und Fragen im Zusammenhang mit Alkohol, illegalen Drogen, Tabak, Medikamenten, Essstörungen, Glückspiel, Medien und Internet und anderen nichtstoffgebundene Abhängigkeiten. Die Suchtfachambulanz bietet vertrauliche, persönliche Gespräche, kostenfreie Beratungen durch geschultes Fachpersonal, unter Berücksichtigung der Datenschutzrichtlinien und der Schweigepflicht.

Verschiedene Gruppenangebote ergänzen das Angebot in Dillingen, wie eine Informations- und Motivierungsgruppe, eine Angehörigengruppe, eine Gruppe für Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien sowie die Ambulante Reha Sucht und die Suchtnachsorge nach stationärer Therapie.

„Wenn das Angebot in Wertingen gut angenommen wird, werden wir über eine Erweiterung der Stunden natürlich nachdenken“ so Sabine Schmidt.

Kontaktaufnahme und Anmeldung möglich über die Suchtfachambulanz Dillingen des Caritasverbandes der Diözese Augsburg, Regens-Wagner-Straße 2 in Dillingen. Telefon: 09071/71136.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20st1(1)(1).tif
Wertingen

Die Storcheneltern von Wertingen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen